Niederlande: Erdbeben durch Gasförderung beschädigen Infrastruktur [Video]

Niederlande: Erdbeben durch Gasförderung beschädigen Infrastruktur [Video]
Ein Gaswerk in 't Zandt bei Groningen: Die Förderung des Energieträgers löst nach Ansicht von Wissenschaftlern Erdbeben aus.
Unter der niederländischen Stadt Groningen liegt eines der größten Gasfelder Europas. Für die Anwohner ist die Ausbeutung des Energieträgers jedoch mit Problemen verbunden. Erdbeben beschädigen ihre Häuser und die Infrastruktur der Stadt.

Forscher der Universität Groningen bringen die Gasförderung direkt mit den Erdbeben in Verbindung. Aktivisten sagen, selbst eine Halbierung der Fördermenge würde das Problem nicht lösen. So lange Gas gefördert wird, werde es auch weiterhin zu Erdbeben kommen.

Mehr zum Thema:  Gasmarkt im Umbruch: Auf Europa schwappt eine Welle aus Flüssiggas zu