Virtueller Einbruch: Bitcoins im Wert von über 60 Millionen US-Dollar gestohlen

Virtueller Einbruch: Bitcoins im Wert von über 60 Millionen US-Dollar gestohlen
Eine Online-Börse wurde um über 60 Millionen US-Dollar erleichtert. Diebe entwendeten fast 5.000 Bitcoins. Zu ihrer Freude stieg der Wert der Kryptowährung seitdem weiter an. Am Donnerstag wurde erstmals die Marke von 15.000 US-Dollar durchbrochen.

Die slowenische Online-Börse Nice Hash, die mit der Kryptowährung Bitcoin handelt, ist Opfer eines Diebstahls in großem Umfang geworden. Nutzer der Plattform befürchteten bereits Schlimmeres, als sie feststellen mussten, dass ihr Kontostand auf null gesunken war. Zunächst gab Nice Hash die Meldung heraus, dass ihr „Service gegenwärtig gewartet“ wird.

Stunden später gab die Börse dann in einer Pressemitteilung bekannt, dass es einen Sicherheitsverstoß gegeben hat und sie ihren Dienst für 24 Stunden einstellt. Darin gestand sie den Diebstahl von Bitcoins ein. Das Unternehmen erklärte weiter:

Obwohl der volle Umfang des Vorgangs noch nicht bekannt ist, empfehlen wir Ihnen vorsorglich, Ihre Online-Passwörter zu ändern.

Eine Änderung des Passworts wird den Verlust jedoch nicht rückgängig machen. Anders als bei Guthaben auf normalen Bankkonten gibt es im Fall entwendeter Bitcoins keine Möglichkeit, die Transaktion rückgängig zu machen. Denn die Geldflüsse werden nicht durch zentrale Instanzen wie Banken und Staaten kontrolliert.

Mehr zum Thema: Computervirus klaut Bitcoins und andere Kryptowährungen

Trotz Millionendiebstahls: Höhenflug hält weiter an

Insgesamt sollen auf Nice Hash 4.736 Bitcoins gestohlen worden sein. Der Wertumfang der Beute beträgt über 60 Millionen US-Dollar. Laut einem Tweet von Bitcoin Millionaire wurden alle gestohlenen Bitcoins auf ein einzelnes virtuelles Konto transferiert:

Nice Hash kündigte an, der Sache in Zusammenarbeit mit den Behörden auf den Grund zu gehen. Ungeachtet des Diebstahls setzt die Kryptowährung ihren Höhenflug fort. Der Wert eines Bitcoin überstieg am Donnerstag erstmals die Marke von 15.000 US-Dollar. Auf der großen Handelsplattform Bitstamp betrug der Wert einer Währungseinheit am Nachmittag bis zu 15.344 US-Dollar. Als Grund für den jüngsten Kurssprung gilt die baldige Einführung von Terminkontrakten auf Bitcoins. Damit wird die virtuelle Währung zum Spekulationsobjekt auf den traditionellen Finanzmärkten. Zu Jahresbeginn stand der Wert des Bitcoin noch bei 1.000 US-Dollar.

Mehr zum Thema:  Hacker stehlen fast 31 Millionen Krypto-Dollar aus einem Krypto-Tresor