Alexander Rahr optimistisch nach Deutsch-Russischem Rohstoff-Forum: "Die Politik wird nachziehen"

Alexander Rahr optimistisch nach Deutsch-Russischem Rohstoff-Forum: "Die Politik wird nachziehen"
Der deutsche Politikwissenschaftler Alexander Rahr begleitet die deutsch-russischen Beziehungen seit Jahren, Petersburg, 28. November 2017.
Laut dem Politikwissenschaftler Alexander Rahr, der derzeit am Deutsch-Russischen Rohstoff-Forum in Sankt Petersburg teilnimmt, verbessern sich zumindest die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern. Er ist überzeugt: Die Politik wird nachziehen.

Auf dem 10. Deutsch-Russischen Rohstoff-Forum in St. Petersburg kommen zahlreiche deutsche und russische Wirtschaftsvertreter und Politiker zusammen. Neben Bundesaußenminister Sigmar Gabriel nehmen auch weitere hochrangige deutsche Politiker aus Russland und Deutschland an der Konferenz teil.

Zum Thema - Politologe Alexander Rahr zu neuem Bundestag: "Die gesamte Opposition wird pro-russisch sein"

Den Schwerpunkt bilden die Themen der Energie- und Rohstoffgewinnung. In diesem Jahr gilt das besondere Augenmerk der Zusammenarbeit zwischen russischen Regionen und deutschen Bundesländern.