Elektrische Träume: China sieht Aus für Benzin- und Dieselmotoren

Elektrische Träume: China sieht Aus für Benzin- und Dieselmotoren
Laut einem Beamten des Industrieministeriums plant Peking, der chinesischen Autoindustrie eine Frist zu setzen. Es geht um den Verkauf von Fahrzeugen zu stoppen, die mit Benzin und Diesel betrieben werden. Das berichtet die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua.

Der Beamte gab nicht an, wann das Verbot umgesetzt werden soll, allerdings führte die Nachricht dazu, dass die Aktien der chinesischen Hersteller von Öko-Autos deutlich anzogen. Aktien von BYD, dem größten Elektrofahrzeughersteller des Landes, stiegen um 7,2 Prozent und die von Guoxuan High-Tech, einem Hersteller von Batterien für Elektrofahrzeuge, um etwa 5,3 Prozent.

China produziert mehr Autos als jedes andere Land und ist das nächste, das sich Großbritannien und Frankreich bezüglich der Planung anschloss, die Verwendung von traditionellen fossilen Brennstoffen zu beenden.

Mehr lesen: Großauftrag in China: Rheinmetall liefert E-Auto-Teile für 100 Millionen Euro

Einige Länder haben einen Zeitplan gemacht, wann die Produktion und der Verkauf von traditionellen Treibstoffautos gestoppt werden sollen. Das Ministerium hat auch mit dafür relevanten Fforschungen begonnen und wird einen solchen Zeitplan mit den entsprechenden Abteilungen ausmachen", sagte Xin Guobin, der stellvertretende Minister für Industrie und Informationstechnologie.

Das Verbot wird einen erheblichen Einfluss auf die Umwelt sowie die Entwicklung der chinesischen Automobilindustrie haben, so Xin.

Peking hatte schon zuvor das Ziel aufgestellt, dass elektrische und Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge bis spätestens 2025 mindestens ein Fünftel der chinesischen Auto-Verkäufe ausmachen sollten.

Diese Maßnahmen werden sicherlich tiefgreifende Veränderungen für die Entwicklung unserer Automobilindustrie mit sich bringen", sagte der Vize-Minister und gab zu, dass einige Hersteller "turbulente Zeiten" durchlaufen müssten.

Auch interessant:Weltgrößter schwimmender Solarpark in China am Netz [VIDEO]

Ein Verbot des Verkaufs von traditionellen Treibstoffautos kann zudem einen enormen Einfluss auf die Ölnachfrage in China haben. Das Land ist der weltweit zweitgrößte Ölverbraucher.

Im August teilte das größte staatliche Erdölunternehmen China National Petroleum Corp (CNPC) mit, dass Chinas Energiebedarf bis 2040 seinen Höhepunkt erreichen würde.