BitCoen: Russischer Unternehmer kreiert koschere Kryptowährung für jüdische Gemeinden

BitCoen: Russischer Unternehmer kreiert koschere Kryptowährung für jüdische Gemeinden
Der russische Unternehmer Wjatscheslaw Sementschuk hat die Erstausgabe einer weltweiten digitalen Währung angekündigt. Das koschere Angebot ist speziell auf jüdische Gemeinden auf der ganzen Welt ausgerichtet. Ein Erwerb des BitCoen steht aber jedermann offen.

Der BitСoen, dessen Bezeichnung vom hebräischen Wort für "Priester" (Kohen) abgeleitet ist, soll die Aufgabe erfüllen, Zahlungen innerhalb der jüdischen Gemeinden zu vereinfachen, so Sementschuk. Gleichzeitig können BitСoen jedoch von jedermann gekauft werden.

Lesen Sie außerdem - Israel will Kapitalertragssteuer für Bitcoin

Sementschuk sagte, er habe 500.000 US-Dollar in das Projekt investiert. Die neue Kryptowährung basiert auf einer separat entwickelten Blockkette.

BitCoen auch beim Kryptowährungsaustausch akzeptiert

Die breite Ausgabe von BitCoen-Token ist für September geplant. Zu diesem Zeitpunkt soll das ICO [Initial Coin Offering - Erstausgabe; d. Red.] bereits durchgeführt worden sein. Der russische Unternehmer hofft, auf diese Weise Erträge von bis zu 20 Millionen US-Dollar zu erzielen. Das Unternehmen startet schon diese Woche ein vorläufiges ICO über eine Million US-Dollar, um das Projekt zu entwickeln.

Das Bitbuch wurde bereits gefüllt, so Sementschuk, der die Namen der Investoren nicht offenlegte.

Der Geschäftsmann teilte mit, dass der BitСoen nach dem ICO auch beim Kryptowährungsaustausch akzeptiert werde.

Wir sind derzeit in Gesprächen mit fast hundert von den bestehenden 3.000 Handelsplattformen", sagte Sementschuk.

Der Entwickler wird nach eigenen Angaben 100 Millionen BitCoen mit einem Startpreis von einem US-Dollar pro Token herausgeben. Gleichzeitig kann die Anzahl der herausgegebenen Token nicht von den Teilnehmern des Projekts verändert werden.

Mehr lesen - Bitcoin teurer als Gold

Das Start-up plant, die Marktkapitalisierung der neuen Kryptowährung in zwei Jahren auf zwei Milliarden US-Dollar zu steigern. Erreicht Sementschuk sein optimistisches Ziel, wird BitСoen die bislang siebte digitale Währung mit Börsenwert in der Welt.

"Sechserrat" wird Gebaren hinter dem BitCoen kontrollieren

BitСoen wird ausschließlich von Vertretern einer jüdischen Gemeinde kontrolliert, die einen "Sechserrat" bilden wird. Der Entwickler sagte, dass der Rat aus sechs respektierten Gemeindeführern bestehen wird, die über Erfahrung in Wirtschaft, Politik, Finanzen, Technologien, öffentlicher Arbeit und Kultur verfügen.

Die Währung wird für alle Handelsgeschäfte auch während des Schabbats zur Verfügung stehen, da der Prozess automatisiert ist und keine menschliche Arbeit erfordert.

ForumVostok