Ukraine und Kanada beschließen Freihandelsabkommen: Kiew lässt alle Zölle fallen

Mehr als eine Million ukrainischer Auswanderer lebt in Kanada. Jetzt soll die Ukraine für Ottawa auch zu einem bevorzugten Handelspartner werden.
Mehr als eine Million ukrainischer Auswanderer lebt in Kanada. Jetzt soll die Ukraine für Ottawa auch zu einem bevorzugten Handelspartner werden.
Kiew und Ottawa haben am Montag ein bilaterales Freihandelsabkommen unterzeichnet. Die Verhandlungen dazu hatten zwei Jahre in Anspruch genommen. Kanada wird nun 98 Prozent seines Marktes für ukrainische Exporte öffnen.

Kanada und die Ukraine haben nach zwei Jahren ihr geplantes Freihandelsabkommen unter Dach und Fach gebracht. Die Ukraine schätzt das gegenwärtige bilaterale Handelsvolumen mit dem nordamerikanischen Industrieland auf 263,8 Millionen US-Dollar. Im Jahr 2013 stand die Ukraine noch auf Platz 55 der wichtigsten Zielländer für kanadische Exporte.

"Dieses extrem bedeutsame Dokument wird die Handels- und Wirtschaftsbeziehungen zwischen beiden Staaten auf ein neues Level bringen", kommentierte der ukrainische Vize-Premierminister Stepan Kubiw die Vereinbarung auf seiner Facebook-Pinnwand.

Die Gespräche im Vorfeld der Vereinbarung hatten im September 2014 begonnen. Das neue Abkommen zielt darauf ab, die Wirtschafts- und Handelszusammenarbeit zwischen beiden Staaten zu vertiefen. Insbesondere soll der Handel mit Industrie- und Agrarprodukten vereinfacht werden.

Beide Staaten bauen, um dies zu ermöglichen, ihre wechselseitigen Handelsbeschränkungen ab. Zölle sollen nach drei bis sieben Jahren komplett abgeschafft werden.

Die Ukraine exportiert hauptsächlich Kupferwaren, Kraftstoffe, Erdöl, Raffinerieprodukte, Eisenmetalle, Kernreaktoren und Düngemittel nach Kanada.

Kanada beheimatet zudem die drittgrößte ukrainische Diaspora. In dem nordamerikanischen Land lebt mehr als eine Million ethnischer Ukrainer. Nur jeder zehnte Ukrainer in Kanada soll noch die Sprache seiner Vorfahren verstehen. Ottowa war die erste westliche Regierung, die bereits unmittelbar nach der dortigen Volksabstimmung im Dezember 1991 die Unabhängigkeit der Ukraine von der kollabierenden Sowjetunion anerkannt hatte.