Putin zur wirtschaftlichen Lage in Russland: "Wir haben die Periode der Rezession fast überwunden"

Putin zur wirtschaftlichen Lage in Russland: "Wir haben die Periode der Rezession fast überwunden"
Es wurde weithin im Westen angenommen, dass die russische Wirtschaft infolge von EU- und US-Sanktionen erhebliche Verluste hinzunehmen haben würde. Stattdessen ist sie allerdings auf den Wachstumspfad zurückgekehrt, argumentiert der russische Präsident Wladimir Putin. Er verwies auf die stabile makroökonomische Situation des Landes und die verringerte Inflationsrate sowie das Volumen der Gold- und Devisenreserven.

„Wir haben die Periode der Rezession fast überwunden. Die Wirtschaft findet alle Bedingungen vor, die für ein Wachstum notwendig sind“, sagte Putin bei einem Treffen mit Investoren und dem staatlichen russischen Investitionsfonds.

„Die Wirtschaft hat sich an die neuen Gegebenheiten angepasst“, fuhr Putin fort. Er informierte darüber, dass die makroökonomische Situation des Landes stabil sei und die Inflationsrate sich verringert habe.

Das Volumen der russischen Gold- und Devisenreserven sei Dank intensiver Bemühungen der Zentralbank hoch, stellte der Präsident fest und betonte:

„Darüber hinaus hat die russische Wirtschaft nach der Einführung eines flexiblen Währungskurses einen Wettbewerbsvorteil erworben. Der russische Finanzmarkt ist inzwischen einer der offensten unter den sich entwickelnden Märkten.“

Das russische Staatsoberhaupt lobte den russischen Fonds für Direktinvestitionen für seine bisherigen Leistungen. Vor allem lobte er die enge Kooperation des Investitionsfonds mit anderen Staaten:

„Im Laufe von fünf Jahren hat der Fonds erhebliche Fortschritte gemacht. Es lockte Kapital im Wert von mehr als 11,5 Milliarden US-Dollar in die russische Wirtschaft“

Dem Fonds wurde kürzlich der Status eines Staatsfonds von der russischen Regierung verliehen. Seitdem greift der Fonds auf ein breiteres Spektrum von Finanzinstrumenten zurück. „Er hat nunmehr einen unabhängigeren und stabilen Charakter“, kommentierte Putin. Seiner Meinung nach wird der Fonds auf diese Weise in Zukunft noch mehr Investitionen nach Russland locken.