Grafik des Tages: Fast alle Steueroasen befinden sich unter britischer Rechtssprechung

Grafik des Tages: Fast alle Steueroasen befinden sich unter britischer Rechtssprechung
Eine Auswertung der Panama-Papers zeigt, dass die Zahl der Firmen mit dem Neoliberalimus in den 1990er Jahren schnell zunahm. Zudem arbeiten die meisten Firmen in Steueroasen unter britischer Rechtsprechung: Zwei Drittel der Firmen registieren sich auf den britischen Virgin-Islands oder auf Anguilla. Heute erklärt Premier David Cameron, seine Regierung werde härtere Gesetze gegen Steuerbetrug verabschieden. Tatsächlich bietet Großbritanien die besten Möglichkeiten für Beihilfe zum Betrug.