USA: Wegen niedrigem Ölpreis verlieren allein in Texas 50.000 Menschen ihren Job

USA: Wegen niedrigem Ölpreis verlieren allein in Texas 50.000 Menschen ihren Job
Im US-Bundesstaat North Dakota fiel der Preis für Rohöl auf einen negativen Wert. Der Preis wurde später zugunsten der Produzenten auf 1,50 US-Dollar angehoben. Selbst zu diesem Preis ist das Öl offenbar kaum etwas Wert. Der Präsident von Lipow Oil Associates ging im Gespräch mit RT weiter und erklärte, dass "die Mehrheit der US-Ölwirtschaft leidet". Wegen dieser niedrigen Preise verloren weltweit 250.000 Menschen, davon allein 50.000 in Texas, ihren Job in der Ölindustrie.

Der Ölmarkt dürfte allerdings in Zukunft noch turbulenter werden, da Iran im Zuge der Aufhebung von Sanktionen verkündete, neues Öl an die internationalen Märkte zu bringen.

comments powered by HyperComments