icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Katzen-Video: Dominoeffekt für eine Handvoll Futter fasziniert – auch Millionen Zuschauer

Katzen-Video: Dominoeffekt für eine Handvoll Futter fasziniert – auch Millionen Zuschauer
Für eine Handvoll Futter: Video mit Katzen und Dominokette hypnotisiert Millionen Zuschauer (Bildschirmfoto)
Ein Blogger aus Japan hat es geschafft, Millionen YouTube-Nutzer weltweit zu fesseln. In seinem unlängst veröffentlichten Video starten und bestaunen zwei Katzen den Dominoeffekt. Die Dominostein-Kettenreaktion und die Samtpfötchen lassen jeden Betrachter die Welt vergessen.

Wie sein Name erahnen lässt, ist der japanische YouTube-Kanal Cat Navi Desk auf Katzen-Videos spezialisiert. Als Hauptdarsteller fungieren zwei Miezen, die miteinander und mit verschiedenen Gegenständen interagieren oder diverse Tricks ausführen. Mit seinem jüngsten Videoclip hat der Autor des Kanals einen weltweiten Hit gelandet. Das dreieinhalb Minuten lange Video hat eine hypnotische Wirkung und hält zugleich die Zuschauer vom Anfang bis zum Ende in Atem. Die Kettenreaktion beginnt, als eine der Katzen einen Dominostein umwirft. Damit der Dominoeffekt weiterläuft, müssen die Tiere zum Beispiel einen Napf leer naschen oder eine Klingel betätigen. Am Ende bekommen die Akteure ihre ehrlich verdiente Belohnung.

Seit der Veröffentlichung am 13. März wurde das YouTube-Video mehr als 6,5 Millionen Mal abgerufen.

Mehr zum ThemaFliege verhindert Weltrekord mit Dominosteinen

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen