icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Russland: Betrüger inszeniert mit falschen Grenzpfosten "Grenzübertritt" nach Finnland

Russland: Betrüger inszeniert mit falschen Grenzpfosten "Grenzübertritt" nach Finnland
Symbolbild
Die russische Grenzpolizei nahm einen Mann fest, der an der russisch-finnischen Grenze falsche Grenzpfosten aufgestellt hatte. Mehrere Migranten sollen ihm für den illegalen "Grenzübertritt" gezahlt haben.

Der Mann soll vier Migranten aus Zentralasien versprochen haben, sie illegal über die russisch-finnische Grenze zu bringen. Er stellte in einem Wald selbstgemachte Grenzpfosten auf, die die Grenze zu Finnland symbolisieren sollten. Er tat alles, damit die Reise durch den Wald tatsächlich wie ein illegaler Grenzübertritt aussah. Der Betrüger nahm sogar ein Schlauchboot mit, mit der Behauptung, dass es "nützlich sein könnte". Sein Plan bestand darin, seine Kunden nach dem vermeintlichen Grenzübertritt in Richtung der echten Grenze zu Finnland zu schicken, und sie dann im Stich zu lassen. Die unwissenden Migranten sollen dem Betrüger über 10.000 Euro gezahlt haben.  

Für eine illegale Grenzüberschreitung drohen in Russland bis zu sechs Jahre Freiheitsentzug. Da die Gruppe jedoch keine tatsächliche Grenze überschritten hat, kamen die Migranten mit einer Geldstrafe davon und werden aus Russland abgeschoben. Der vermeintliche Schlepper bleibt in Gewahrsam und wird wegen Betrugs angeklagt.

Mehr zum ThemaIllegale Migration per Flugzeug nimmt zu – Kurioser Fall verkleideter Syrer sorgt für Aufsehen

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen