icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

"Nowosibirische Malediven": Chemische Reaktion verwandelt Aschenhalde an E-Werk in Tropenparadies

"Nowosibirische Malediven": Chemische Reaktion verwandelt Aschenhalde an E-Werk in Tropenparadies
"Nowosibirische Malediven": Chemische Reaktion verwandelt Aschenhalde an E-Werk in Tropenparadies
Die Aschenhalde an einem Wärmekraftwerk nahe der russischen Stadt Nowosibirsk ist für Instagram-Follower zu einer Attraktion geworden. Da sich das Wasserbecken durch Einwirkung chemischer Stoffe türkis färbte, bekam der Ort den Beinamen "Nowosibirische Malediven".

Aschenhalden dienen als Deponien für Asche und Schlacke, die bei der Verbrennung von Braunkohle in Wärmekraftwerken entstehen. Sie werden mit technischem Wasser gefüllt, in dem Calciumsalze und Oxide verschiedener Metalle gelöst sind. Eine solche chemische Reaktion ist für diese Gewässer jedoch nicht üblich und stellt vielmehr ein einzigartiges Naturphänomen dar.

Die Nowosibirsker Aschenhalde lockt täglich Dutzende von Schaulustigen an ihre Ufer, die sich auf neue exotische Fotos für ihre Accounts in den sozialen Netzwerken freuen. Die Experten warnen die Neugierigen jedoch vor einem direkten Kontakt mit dem Wasser, weil dieser wegen der hohen Mineralisation zu möglichen allergischen Reaktionen führen könnte.

Mehr zum ThemaBlutrotes Meer: Florida verhängt Ausnahmezustand wegen Flut roter Algen und toter Fische

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen