icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Saudischer Arbeitgeber fesselt philippinische Haushälterin zur Strafe an Baum

Saudischer Arbeitgeber fesselt philippinische Haushälterin zur Strafe an Baum
Saudischer Arbeitgeber fesselt philippinische Haushälterin zur Strafe an Baum
Eine philippinische Haushaltshilfe ist zu einem Baum angefesselt worden. Damit wurde sie dafür bestraft, dass sie mehrere teure Möbelstücke draußen unter Sonneneinfluss stehen gelassen hatte. Der Vorfall soll sich in der saudischen Hauptstadt Riad ereignet haben.

Die 26-jährige Lovely Acosta Baruelo arbeitete mehrere Monate lang für eine wohlhabende Familie. Schockierende Fotos der Bestrafung wurden von einer ebenfalls philippinischen Kollegin der Frau aufgenommen und verbreiteten sich viral im Internet. Auf den Bildern ist zu sehen, dass die Arme und Beine der Frau an den Baum gebunden wurden. Vermutlich wollte der Arbeitgeber der Philippinerin die Auswirkung der Hitze und der brennenden Sonne zeigen.

Saudischer Arbeitgeber fesselt philippinische Haushälterin zur Strafe an Baum

Das philippinische Außenministerium bestätigte den Vorfall und teilte mit, dass die Frau am 9. Mai in ihre Heimat zurückgekehrt sei und sich derzeit im Kreis ihrer Familie befinde. Die Frau sei am selben Tag auf die Philippinen gebracht worden, als die philippinische Botschaft in Saudi-Arabien über den Vorfall informiert wurde.

Die Frau dankte allen, die ihr halfen, und rief dazu auf, ihren philippinischen Kollegen zu helfen, die in Saudi-Arabien blieben. "Unter ihnen sind diejenigen, die mir geholfen und meine Fotos veröffentlicht haben. Ich habe Angst um ihre Sicherheit und hoffe, dass sie ebenso gerettet werden", zitieren örtliche Medien Baruelos Worte.

Baruelo sprach auch ihren ehemaligen Arbeitgeber an. "Du, alter Mann, dein Karma trifft dich, warte nur. Senke nur weiter unsere Löhne. Das ist der Grund, warum du bei schlechter Gesundheit bist. Das ist dein Karma für alle schlechten Sachen, die du begangen hast", sagte sie.

Mehr zum ThemaSaudi-Arabien richtet philippinisches Hausmädchen hin

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen