icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Kleinkind versucht sich als Tierärztin – Python billigt Behandlung mit Wattestäbchen

Kleinkind versucht sich als Tierärztin – Python billigt Behandlung mit Wattestäbchen
Kleinkind versucht sich als Tierärztin – Python billigt Behandlung mit Wattestäbchen (Symbolbild)
Ein dreijähriges Mädchen aus Indonesien hat offenbar keine Angst vor Tieren, die es schlichtweg verschlucken können. Maharini versucht sich als Tierärztin, indem sie Krokodile und Pythons behandelt. Ihr Vater sieht den Umgang seiner Tochter mit Raubtieren gelassen.

Das Videoportal Newsflare veröffentlichte einen Clip der Dreijährigen, in dem sie mit einer 4,5 Meter langen Schlange spielte. Das Mädchen versuchte dabei, ein Geschwür im Rachen des Tigerpythons mit einem Wattestäbchen zu behandeln. Das Reptil ertrug die Prozedur stoisch, nachdem es einmal vergeblich versucht hatte, der selbstbewussten Veterinärin durch ein Fenster zu entkommen.

Maharini hatte bereits zuvor mit ihren gefährlichen Patienten viel Aufsehen erregt. In einem anderen Video war zum Beispiel zu sehen, wie das Mädchen einem Krokodil die Zähne putzte. Das Reptil war dabei ungefähr genauso groß wie die Dreijährige selbst.

Das Mädchen muss sich den sicheren Umgang mit Raubtieren von ihrem Vater abgeschaut haben, der sich um verletzte Reptilien kümmert.

Ich kann die Gefühle der anderen nachvollziehen. Es ist wahr, dass ich manchmal einen Schrecken bekomme, aber wenn ich ihren Umgang mit dem Tier beobachte, verschwindet meine Angst. Immer wenn sie mit einem Wildtier zum ersten Mal spielt, schaue ich ihr zu und gebe ihr Anweisungen. Sie hat verstanden, was im Umgang mit einem Tier gut und was untersagt ist. Ehrlich gesagt, mache ich mir momentan keine Sorgen mehr, wenn sie mit Tieren spielt. Ich weiß nicht, warum. Ich vertraue ihr – und die Tiere tun das auch", so Maharinis Vater.

Mehr zum ThemaPython stranguliert Besitzer – Schamane stirbt kurz vor glückbringendem Ritual

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen