icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Tschechien: Absurdität der Corona-Regeln nach bizarrem Tanzvideo erneut in Kritik

Tschechien: Absurdität der Corona-Regeln nach bizarrem Tanzvideo erneut in Kritik
Tschechien: Absurdität der Corona-Regeln nach bizarrem Tanzvideo erneut in Kritik.
Ein virales Video in sozialen Netzwerken hat den ohnehin großen Verdruss der Öffentlichkeit über die pandemiebedingten Maßnahmen in aller Welt in eine neue Dimension gerückt. Es zeigte einen Studentenball, bei dem die Tanzpartner Rücken an Rücken zueinander walzten.

Obwohl zunächst unklar war, wo und wann das Video aufgenommen wurde, mutmaßten einige Nutzer mit Verweis auf die Sprache im Hintergrund, dass es von einer Tanzstunde in Tschechien stammen könnte. Demnach habe man womöglich die neuen Corona-Auflagen verspotten wollen, die die Regierung in Prag unter dem neuen Gesundheitsminister Roman Prymula verhängt hatte.

Das Video trieb die Debatte über die umstrittenen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie im Netz voran und lenkte deren Ambivalenz und zum Teil auch Absurdität erneut in den Fokus. Die Menschen bezeichneten die geltenden Auflagen als lachhaft, da sie kaum zum Schutz der Volksgesundheit beitragen, jedoch aber den Behörden helfen würden, noch mehr Kontrolle über die Bevölkerung zu erlangen. Ein Twitternutzer, der unter anderen die Aufnahme des bizarren Tanzes verbreitete, kommentierte dazu:

Die Gesellschaft ist in einen Selbstzerstörungsmodus eingetreten.

Der vor knapp einem Monat neuerwählte Gesundheitsminister Roman Prymula verschärfte nach seinem Amtsantritt deutlich den Ton im Kampf gegen die Corona-Pandemie in Tschechien. Von Mittwoch an gilt ein landesweites Verbot von Versammlungen mit mehr als sechs Menschen. Restaurants, Bars und Klubs müssen bis auf weiteres schließen, während der Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit untersagt wird. Alle Schulen müssen ferner bis Anfang November für knapp drei Wochen zum Fernunterricht übergehen. Währenddessen gilt die Maskenpflicht fortan nicht mehr nur in Innenräumen, sondern auch an Haltestellen öffentlicher Verkehrsmittel.

Angesichts verschärfter Corona-Regeln appellierte Prymula am Dienstagabend in einer Fernsehansprache an die Bevölkerung, diese strikt einzuhalten. Er machte die Nation außerdem auf eine mögliche Zunahme von schweren Krankheitsverläufen und auch Todesfällen in nächster Zeit gefasst. Man stehe vor "schwierigen und trüben Wochen", sagte der Minister.

Mehr zum Thema - Kneipenbetreiber klagen gegen Berliner Corona-Maßnahmen: "Sperrstunde völlig unverständlich"

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen