icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

"Ist da jemand?" Video zeigt verunsicherte Bundeskanzlerin Merkel beim EU-Sondergipfel

"Ist da jemand?" Video zeigt verunsicherte Bundeskanzlerin Merkel beim EU-Sondergipfel
Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem EU-Sondergipfel zum Wiederaufbaupaket in der Corona-Krise (17. Juli 2020)
Ein Video aus Brüssel zeigt, wie Kanzlerin Merkel den roten Teppich entlanggeht, dabei unsicher nach vorne blickt und schließlich ein paar Schritte zurückgeht, als ob sie vor etwas Angst hätte. Internetnutzer raten, wer das Geburtstagskind erschreckt haben könnte.

"Soll ich es wagen oder doch nicht?", liest sich an der Körpersprache der Bundeskanzlerin, die am Freitag auf dem EU-Sondergipfel in Brüssel ihren 66. Geburtstag feiert. Auf dem Video geht die Politikerin den roten Teppich entlang, wird aber immer langsamer und blickt unsicher nach vorne. Schließlich bleibt sie stehen und macht ein paar Schritte zurück, als ob sich um die Ecke jemand verstecken würde. In den Kommentaren scherzten Twitter-Nutzer, dass Merkel wohl die Stimmen des amtierenden Präsidenten der Ukraine Wladimir Selenskij und des ehemaligen Präsidenten Petro Poroschenko gehört haben könnte. Ein anderer Nutzer meinte, die Bundeskanzlerin habe sich einfach verirrt.

Mehr zum Thema"Welcher Franz?" Merkel steht bei Treffen mit niederländischer Königin Máxima auf dem Schlauch

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen