icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Soziale Distanz: Tüftler bastelt Laseranlage zur Kennzeichnung seines persönlichen Bereichs

Soziale Distanz: Tüftler bastelt Laseranlage zur Kennzeichnung seines persönlichen Bereichs
Soziale Distanz: Tüftler bastelt Laseranlage zur Kennzeichnung seines persönlichen Bereichs (Symbolbild)
Persönliche Grenzen eines Menschen sind für andere unsichtbar und können daher versehentlich überschritten werden. Dagegen kann nun ein Helm helfen, der den persönlichen Bereich seines Besitzers klar definiert und anderen Leuten zeigt, wie nahe sie diesem treten dürfen.

Ein Tüftler hat eine Laseranlage gebastelt, die den persönlichen Bereich ihres Besitzers deutlich markiert. Die Entwicklung besteht aus einem Schutzhelm, einem Elektromotor und einem Laserpointer. Der Rotor lässt den Lichtzeiger so schnell um seine Achse drehen, dass auf dem Boden um den Besitzer ein strahlender Kreis entsteht. Somit wird anderen Menschen angedeutet, wie nahe sie dem Helmträger kommen dürfen. Die Laserdiode hat eine Kapazität von einem Milliwatt und ist daher bedingt augensicher. Der Entwickler hat eine Anleitung veröffentlicht, wie man die Laseranlage zur Kennzeichnung der sozialen Distanz selbst anfertigen kann. In seinem Fall hat der Lichtkreis einen Radius von zwei Metern.

Mehr zum ThemaLuxuskarosse Marke Eigenbau: Vater baut für Sohn einen Lamborghini aus 3-D-Druck-Teilen

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen