icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Nichts für Kochmuffel: IKEA enthüllt Rezept für Köttbullar

Nichts für Kochmuffel: IKEA enthüllt Rezept für Köttbullar
Nichts für Kochmuffel: IKEA enthüllt Rezept von Köttbullar (Archivbild)
Der Einrichtungskonzern IKEA hat das Rezept einer seiner Spezialitäten enthüllt. Während viele Filialen der Kette für die Zeit der Corona-Krise geschlossen bleiben, können Liebhaber von Köttbullar die berühmten Fleischbällchen jetzt zu Hause zubereiten.

Infolge der Corona-Krise hat der Möbelhändler IKEA seine zahlreichen Filialen schließen müssen. So machte die Kette Mitte März unter anderem alle ihre 53 Einrichtungshäuser in Deutschland dicht. Um ihren Kunden die Zeit ohne IKEA-Restaurants zu versüßen, stellte die britische Geschäftsstelle des Unternehmens das Rezept für Köttbullar ins Internet. Nun können alle Liebhaber der IKEA-Fleischbällchen die Spezialität zu Hause zubereiten.

Die Zubereitung besteht aus sechs Schritten. Das Gericht besteht nach Angaben des Möbelkonzerns aus leicht verfügbaren Zutaten. Für vier Portionen Köttbullar benötigt man:

  • 500 Gramm Rinderhackfleisch,
  • 250 Gramm Schweinehackfleisch,
  • eine fein geschnittene Zwiebel,
  • eine Knoblauchzehe (zerstoßen oder klein geschnitten),  
  • 100 Gramm Semmelbrösel,
  • ein Ei,
  • fünf Esslöffel Milch (Vollmilch),  
  • Salz und Pfeffer (großzügig).

Für die spezielle Sauce braucht man:

  • einen Schuss Öl,
  • 40 Gramm Butter,
  • 40 Gramm Weizenmehl,
  • 150 Milliliter Gemüsebrühe,  
  • 150 Milliliter Rinderbrühe,
  • 150 Milliliter dicke Sahne,
  • zwei Teelöffel Soja-Soße,
  • einen Teelöffel Dijon-Senf.

Rinderhackfleisch mit dem Schweinehackfleisch vermischen, sodass keine Klumpen entstehen. Zwiebel, Knoblauch, Semmelbrösel und das Ei hinzugeben und alles gut durchmischen. Anschließend Milch sowie Salz und Pfeffer hinzugeben.

Aus der Fleischmasse kleine Bällchen formen, auf einen sauberen Teller legen, zudecken und für zwei Stunden in den Kühlschrank stellen, damit sie beim Braten nicht ihre Form verlieren.

Öl in eine Pfanne gießen und die Fleischbällchen auf mittlerer Flamme von allen Seiten anbräunen. Anschließend die Fleischbällchen auf ein Blech legen und für 30 Minuten in den auf 180 Grad Celsius erhitzten Ofen schieben.

Zur Zubereitung der schwedischen Soße 40 Gramm Butter in einer Pfanne zerlassen, Weizenmehl hinzugeben und für zwei Minuten rühren. Danach mit jeweils 150 Milliliter Gemüse- und Rinderbrühe ablöschen und weiterrühren. Anschließend dicke Sahne, Soja-Soße und Dijon-Senf in die Pfanne geben. Die Soße auf kleiner Flamme bis zum Andicken weiterköcheln.

Die Fleischbällchen mit gekochten Kartoffeln servieren. Guten Appetit!

Mehr zum Thema - Schweden legt Geständnis ab: Berühmte Köttbullar sind gar nicht schwedisch

Folge uns aufRT
RT
Trends: # Corona-Pandemie

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen