icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt
Jamal Ahmad Khashoggi war ein saudi-arabischer Journalist. Er war Direktor der saudi-arabischen Tageszeitung Al-Watan und Medienberater des Saudi-Prinzen Turki ibn Faisal. Ab Sommer 2017 lebte er in den USA und war u.a. Kolumnist der Washington Post. Seit 2. Oktober 2018 galt er als vermisst, nachdem er das saudi-arabische Konsulat in Istanbul betreten und nicht wieder verlassen hatte. Mehr als zwei Wochen später gestand Saudi-Arabien die Tötung Khashoggis ein.
  • UN-Untersuchung: Khashoggi von saudischen Offiziellen brutal ermordet
    Jamal Kashoggi wurde "brutal und vorsätzlich" ermordet. Zu diesem Schluss kommt eine Untersuchung des Mordes durch die Vereinten Nationen. Verübt worden sei der Mord durch saudische Offizielle. Die Audioaufnahmen des Verbrechens seien "schauerlich" gewesen.
    7.02.2019 18:40 Uhr
  • Saudi-Arabiens König besetzt wichtige Regierungsposten neu
    Der saudi-arabische König Salman besetzt mehrere Regierungsposten neu und tauscht auch seinen Chefdiplomaten aus. Neuer Außenminister wird der frühere Finanzminister Ibrahim al-Assaf. Er folgt auf Adel al-Dschubair, der seit dem Jahr 2015 im Amt war.
    27.12.2018 16:17 Uhr
  • "Rauchende Säge": US-Senatoren von Schuld des saudischen Kronprinzen im Mordfall Khashoggi überzeugt
    Nach einem Briefing mit der CIA-Direktorin sind US-Senatoren davon bezeugt, dass der saudische Kronprinz Mohammad bin Salman für den Mord an dem Journalisten Jamal Khashoggi vor zwei Monaten verantwortlich ist. Die Beweislage sei eindeutig.
    7.12.2018 09:58 Uhr
  • Causa Khashoggi: Türkische Staatsanwaltschaft erlässt Haftbefehle gegen hochrangige Saudi-Militärs
    Die Generalstaatsanwaltschaft Istanbul hat beim Strafgericht einen Antrag auf Haftbefehle gegen den ehemaligen stellvertretenden Geheimdienstchef Saudi-Arabiens, General Ahmed Asiri, und Saud al-Qahtani, einem ehemaligen Adjutanten des saudischen Kronprinzen, eingereicht.
    5.12.2018 09:56 Uhr
  • CIA-Bericht: Saudischer Kronprinz soll Khashoggi-Mord bereits 2017 angedeutet haben
    Donald Trump möchte trotz des Khahoggi-Mordfalls nicht an den lukrativen Beziehungen zu Saudi-Arabien rütteln. Jüngst enthüllte CIA-Berichte könnten den Druck auf den US-Präsidenten erhöhen, die Beziehungen zum Königreich auf den Prüfstand zu stellen.
    4.12.2018 07:44 Uhr
  • "Was könnte ich davon lernen?" Trumps Sicherheitsberater will sich Khashoggi-Aufnahme nicht anhören
    Der Nationale Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump, John Bolton, will sich eine Tonaufnahme zum Fall des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi nach eigenen Worten nicht anhören. Auf dem Band ist türkischen Medienberichten zufolge unter anderem eine sieben Minuten lange Auseinandersetzung zwischen Khashoggi und vier Angreifern zu hören.
    28.11.2018 11:57 Uhr
  • Dr. Gniffkes Macht um Acht: Unsere Freunde, die Blutsäufer
    Laut Bundeskanzlerin Angela Merkel sind die saudi-arabischen Despoten „unsere zuverlässigen strategischen Partner“. ARD-aktuell berichtet entsprechend. Zuverlässig. Der Mord an Jamal Khashoggi hat daran nichts wesentliches geändert.
    27.11.2018 06:45 Uhr
  • Mordsgeschäfte über alles - Donald Trump und der Fall Khashoggi
    US-Präsident Donald Trump hat in einer ernüchternden Erklärung deutlich gemacht, dass er lieber mit Schreibtisch- und Massenmördern wie dem saudischen Kronprinzen Mohammad bin Salman Geschäfte macht, als gar keine Geschäfte zu machen.
    27.11.2018 06:15 Uhr
  • US-Demokraten wollen Donald Trumps Saudi-Arabien-Politik prüfen
    Die US-Demokraten wollen die Rolle des Präsidenten in der Affäre um den getöteten saudischen Journalisten Jamal Khashoggi genauer untersuchen. Der designierte Vorsitzende des Geheimdienstausschusses im Repräsentantenhaus, Adam Schiff, sagte der Washington Post, dass der Ausschuss nicht nur Fragen im Zusammenhang mit Donald Trumps Antwort auf den Mord an Jamal Khashoggi prüfen werde, sondern auch, ob die finanziellen Beziehungen zu den Saudis diese Haltung des Republikaners beeinflusst hätten.
    24.11.2018 09:46 Uhr
  • Saudischer Kronprinz erstmals seit Khashoggi-Affäre im Ausland
    Erstmals seit Bekanntwerden der Khashoggi-Affäre ist der in die Kritik geratene saudische Kronprinz Mohammed bin Salman am Donnerstag zu einer Auslandsreise aufgebrochen. Nach Mitteilung des Hofes in Riad wolle er "mehrere verwandte arabische Staaten" besuchen, berichtete die Staatsagentur SPA. Erste Station seiner Reise sind die mit Saudi-Arabien verbündeten Vereinigten Arabischen Emirate.
    22.11.2018 20:08 Uhr
  • Frankreich verhängt Strafmaßnahmen gegen Saudi-Arabien: 18 Einreiseverbote
    Im Fall des getöteten saudischen Journalisten Jamal Khashoggi hat auch die französische Regierung Sanktionen gegen 18 Saudis verhängt. Die Maßnahmen zielten darauf ab, den Zugang dieser Personen zum nationalen Hoheitsgebiet und zum Schengen-Raum zu verbieten, hieß es in einer Mitteilung des Außenministeriums am Donnerstag. Die 18 Saudis stünden im Zusammenhang mit der Tötung Khashoggis. Zuvor hatten bereits der EU-Partner Deutschland und die USA Sanktionen erlassen.
    22.11.2018 18:23 Uhr
  • Kashoggi-Mord: USA stehen weiter fest zu Saudi-Arabien (Video)
    US-Präsident Donald Trump hat erklärt, dass die USA trotz des Mordes an Jamal Khashoggi auch weiterhin fest an der Seite Saudi-Arabiens stehen. Der Fall Khashoggi sei eine Schande, jedoch benötige man Saudi-Arabien als Gegengewicht zum Iran.
    22.11.2018 12:25 Uhr

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen