10 Jahre RT
  • Willy Wimmer nach Besuch in Moskau: "Ohne RT wären wir wohl schon in einen Krieg verstrickt"
    Willy Wimmer, einst Staatssekretär im Verteidigungsministerium und später Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung der OSZE war als Gast zur #RT10-Konferenz geladen, die kürzlich zum 10. Senderjubiläum feierlich in Moskau abgehalten wurde. Gegenüber KenFM berichtet Wimmer von seiner Reise, von seiner Sicht auf unseren Sender - den er als friedenserhaltende Kraft lobt - und auf die russische Politik im Allgemeinen.
    17.12.2015 10:14 Uhr
  • Transparenz-Offensive: Exklusiver Einblick in die Arbeitsweise von RT
    Nach vielen internen Diskussionen ist die Entscheidung gefallen: Da zahlreiche Mainstream-Kommentatoren immer wieder über die internen Arbeitsvorgänge bei RT spekulieren, hat sich die Senderfamilie nun dazu bereit erklärt, alle Karten auf den Tisch zu legen. In einem exklusiven Video führt RT-Chefredakteurin Margarita Simonjan hinter die Redaktions-Kulissen und zeigt, wie das "propaganda bullhorn" sein tägliches "Desinformations"-Werk verrichtet.
    15.12.2015 11:59 Uhr
  • "Eine Welt ohne RT wäre genau das, was sich die westlichen Kriegstreiber wünschen"
    Wie würde eine Welt ohne RT aussehen? Wahrscheinlich ungefähr so, wie die Medienlandschaft aussah, bis RT im Jahre 2005 erstmals in Erscheinung trat. Der britische Journalist Neil Clark, der unter anderem im renommierten Guardian veröffentlicht, erinnert sich zurück an das Jahr 2003 als neokonservative Kräfte und angepasste Linke gemeinsam für den Irak-Krieg trommelten. RT Deutsch präsentiert den Text - anlässlich des 10. Senderjubiläums - in deutscher Übersetzung.
    14.12.2015 14:19 Uhr
  • Galloway zu RT: Hauptziel von Moskau Bekämpfung von IS, für USA Sturz von Assad
    George Galloway, ehemaliger Vorsitzender der schottischen Labour Partei und bis 2014 Mitglied im britischen Unterhaus war einer der Podiums-Gäste im Rahmen der RT-Konferenz anlässlich der Feierlichkeiten zum 10-jährigen Jubiläum. Gegenüber RT erläutert er seine Einschätzung der geopolitischen Ziele von Russland, USA und Großbritannien im Syrien-Konflikt.
    12.12.2015 07:08 Uhr
  • #RT10: Gekommen, um zu hinterfragen - Seit zehn Jahren auf der Erfolgsspur
    RT feiert sein zehnjähriges Jubiläum und das bisher Erreichte kann sich sehen lassen: Die Senderfamilie besteht gegenwärtig aus sechs global agierenden TV-Kanälen, betreibt Online-Angebote in sechs Welt-Sprachen und erreicht so in über 100 Ländern der Welt mehr als 700 Millionen Menschen. Dreimal waren RT-Produktionen zudem bereits für den Emmy nominiert. Mehr unter dem Hashtag #RT10.
    12.12.2015 06:56 Uhr
  • Julian Assange bei #RT10: "Menschheit hat Kampf um Privatsphäre verloren"
    Die Menschheit hat ihren Kampf um die Aufrechterhaltung der Privatsphäre verloren und muss nun lernen in einer Welt zu leben, in der Massenüberwachung immer billiger und einfacher eingesetzt werden kann. Dies sagte der WikiLeaks-Gründer Julian Assange gestern auf der RT-Podiumsdiskussion in Moskau, anlässlich des 10. Jubiläums der Senderfamilie.
    11.12.2015 13:26 Uhr
  • Rückschau auf 10 Jahre RT: Als der Sender half US-Bürger aus dem Jemen zu evakuieren
    Vor genau zehn Jahren ging RT erstmals auf Sendung. Wir blicken zurück auf die Berichterstattung aus der ganzen Welt. 2015 gehörte RT zu den ersten Sendern, die über den Krieg im Jemen berichteten. Im Zuge der Zuspitzung der Lage halfen RT-Reporter sogar, US-Bürger aus dem Jemen zu evakuieren. Dank des Einsatzes des RT-Teams konnten russische Flugzeuge organisiert werden, die die Gestrandeten ausflogen.
    10.12.2015 16:47 Uhr
  • Exklusiver Blick ins Jahr 2035: RT feiert seinen 30. Geburtstag und Edward Snowden ist US-Präsident
    Ein Blick ins Jahr 2035 zeigt Barack Obama und John Kerry wie sie ihren wohlverdienten (?) Ruhestand bei einer Flasche Bier genießen. Der ehemalige NSA-Whistleblower Edward Snowden ist als US-Präsidenten ins Weiße Haus eingezogen. Und RT? Ist schon 30 Jahre auf Sendung. Doch tatsächlich schreiben wir erst das Jahr 2015 und das "Propaganda Bullhorn" feiert seinen 10. Geburtstag. Mehr Informationen unter dem Hashtag #RT10.
    5.12.2015 08:30 Uhr
  • Julian Assange im RT-Interview
    Gejagt von den Regierungen der EU-Staaten und den USA, schaffte es der WikiLeaks-Herausgeber Julian Assange Asyl in der ecuadorianischen Botschaft von London zu bekommen. RT International stellte stets sicher, dass Assanges Stimme weiterhin gehört wird. Nur einer von vielen fehlenden Parts in der zehnjährigen Sendergeschichte.
    4.12.2015 08:00 Uhr