icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Bahn frei: Flugzeug landet auf halbfertiger Piste in Moskau

Bahn frei: Flugzeug landet auf halbfertiger Piste in Moskau
Symbolbild
Die Passagiere eines Suchoi Superjet 100 staunten nicht schlecht, als sie bemerkten, dass ihre Maschine versehentlich auf einer in Bau befindlichen Landebahn gelandet war. Verletzt wurde niemand.

Der Bau der dritten Landebahn am Moskauer Flughafen Domodedowo verzögert sich schon seit Jahren. Es scheint, dass es nun höchste Zeit ist, das Projekt abzuschließen, da die Landebahn seit Donnerstag dennoch genutzt wird: Der Suchoi Superjet 100 landete mit 99 Passagieren auf der unfertigen Landebahn des zweitgrößten Flughafens der russischen Hauptstadt. Verletzt wurde niemand.  

Ein Video, das ein Passagier aus der Kabine aufnahm, zeigt, wie die Maschine langsam auf der nicht fertiggestellten Landebahn ohne Linien und Pistenmarkierungen landet.

Der Pilot gab schließlich zu, dass das Ganze sein Fehler war. Einen Notfall an Bord habe es nicht gegeben. Die Wetterbedingungen in der Hauptstadt seien schlecht gewesen. Er habe eine bessere Sicht auf die neue, unvollständige Landebahn gehabt, die sich nur 280 Meter von der alten entfernt befindet.

Der Bau der dritten Piste in Domodedowo begann im Jahr 2014 und hätte im Jahr 2018 abgeschlossen sein müssen. Nachdem jedoch einer der Hauptauftragnehmer Konkurs anmeldete, gerieten die Bauarbeiten ins Stocken. Das russische Verkehrsministerium teilte im vergangenen Jahr mit, dass das Projekt unbedingt wieder aufgenommen werden soll. 

Mehr zum ThemaEs fehlt an Geld und Platz: Doch kein Neubau von Regierungsterminal am BER

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen