icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Mindestens 19 Tote bei Busunfall in Russland

Mindestens 19 Tote bei Busunfall in Russland
Mindestens 19 Tote bei Busunfall in Russland
Am Sonntag sind bei einem Verkehrsunfall in der russischen Region Transbaikalien mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen. Weitere 21 erlitten Verletzungen, als ein Bus mit 43 Passagieren an Bord etwa sechs Meter von einer Brücke auf einen zugefrorenen Fluss stürzte.

Der Unfall ereignete sich ungefähr 60 Kilometer von der Stadt Sretensk entfernt. Der Bus der Marke Kia Granbird war unterwegs in das 360 Kilometer entfernte Tschita. Die Tragödie wurde vermutlich durch einen geplatzten Reifen verursacht. Der Fahrer verlor daraufhin die Kontrolle über den Bus, der dann das Brückengeländer durchbrach. Das Fahrzeug landete auf dem Dach, viele Passagiere wurden im Fahrgastraum eingeklemmt. Unter den Todesopfern waren nach ersten Informationen auch zwei Minderjährige. 

Das Busunternehmen teilte mit, dass das Fahrzeug versichert ist und über alle erforderlichen Lizenzen verfügte. Der Busfahrer verfüge über langjährige Erfahrungen. Die Polizei leitete eine Untersuchung ein.

Mehr zum ThemaFrankreich: Ursache für Brückeneinsturz offenbar ein zu schwerer Laster

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen