icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Über eine Million Ukrainer besuchten seit Anfang 2019 die Krim

Über eine Million Ukrainer besuchten seit Anfang 2019 die Krim
In diesem Jahr haben bereits mehr als eine Million Touristen aus der Ukraine die russische Halbinsel Krim besucht. Insgesamt sollen nach Angaben des Tourismusministeriums der Halbinsel fast sieben Millionen Touristen aus 159 Ländern dieses Jahr die Krim besucht haben.

Mehr als eine Million ukrainische Touristen haben seit Anfang des Jahres 2019 die Halbinsel Krim besucht. Darauf wies das Ministerium für Resorts und Tourismus der Republik Krim am Mittwoch gegenüber der Nachrichtenagentur TASS hin. Das Ministerium teilte mit:

Über eine Million Touristen aus der Ukraine haben ihren Urlaub bereits auf der Krim verbracht.

Insgesamt 6,6 Millionen Touristen sind im Zeitraum zwischen Januar und September 2019 für den Urlaub auf die Krim gereist. Das sind zehn Prozent mehr als im gleichen Zeitraum im Jahr 2018.

Der Vorsitzende des Parlamentsausschusses für Kurorte, Tourismus und Sport, Alexej Tschernak, berichtete, dass mehr als die Hälfte der Touristen (57 Prozent) über die neu eröffnete Krimbrücke auf der Schwarzmeerhalbinsel anreisten. Andere seien mit dem Flugzeug (28 Prozent) und über die russisch-ukrainische Grenze (15 Prozent) eingereist. Staatsbürger aus 159 Ländern seien zu Besuch auf der Krim gewesen – 27 Länder mehr als im vergangenen Jahr. Die Zahl der Touristen aus Europa und Asien sei deutlich gestiegen, betonte er und fügte hinzu:

Länder, die aus politischen Gründen mit der Wiedervereinigung der Krim mit ihrer russischen Heimat meist unzufrieden waren, tragen zu einer merklichen Zunahme des Touristenstroms bei, nämlich die Vereinigten Staaten, Frankreich und Deutschland sowie die baltischen Staaten und die Ukraine.

In diesem Sommer hat sich der Touristenstrom ukrainischer Bürger auf die Krim verdoppelt. Im Juli überquerten täglich rund 11.000 Menschen und fast 1.500 Fahrzeuge die Grenze. Die Behörden der Krim stellten fest, dass einige ukrainische Touristen Eigentum auf der Krim besitzen und viele von ihnen Freunde und Verwandte haben, die auf der Halbinsel leben. Viele von ihnen kommen zu ihren Lieblingszielen auf der Krim, meist in die östlichen und westlichen Regionen der Halbinsel, aber auch, um die Krimbrücke zu sehen und die südliche Region Krasnodar zu besuchen.

Im vergangenen Jahr besuchte eine Rekordzahl von Touristen – fast 6,8 Millionen Menschen – die Krim. Die Behörden gehen davon aus, dass in diesem Jahr etwa 7,5 Millionen Touristen, darunter mehr als 1,2 Millionen Ukrainer, die Schwarzmeerhalbinsel besuchen werden. Für das Jahr 2020 wird erwartet, dass der Touristenstrom auf die Krim die Rekordzahl aus der Sowjetzeit von acht Millionen Menschen übersteigen wird.

Mehr zum Thema - Die Krim, fünf Jahre danach: Reise in die "Neuen Bundesländer" Russlands – Ankunft in Simferopol

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen