icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Russische Fußballer Kokorin und Mamajew vorzeitig aus Haft entlassen

Russische Fußballer Kokorin und Mamajew vorzeitig aus Haft entlassen
Alexander Kokorin und Pawel Mamajew
Das Gericht der russischen Region Belgorod hat beschlossen, die russischen Fußballspieler Alexander Kokorin (28) und Pawel Mamajew (30) vorzeitig freizulassen. Die beiden wurden im Juni wegen eines Angriffes auf einen Beamten zu 1,5 Jahren Haft verurteilt.

Auch Kokorins Bruder Kirill, der mitangeklagt war, wird das Gefängnis vorzeitig verlassen. Wie die russische Nachrichtenagentur Interfax berichtet, sollen die Fußballer während ihres Gefängnisaufenthalts einen großen Beitrag zur Förderung eines gesunden Lebensstils geleistet haben. Viele Häftlinge sollen sich an den beiden ein Beispiel genommen haben und nun einen gesunden Lebensstil führen.

Beide Spieler, ehemalige Mitglieder der russischen Nationalmannschaft, wurden beschuldigt, am 8. Oktober in einem Moskauer Café einen Beamten des Handelsministeriums, Denis Pak, angegriffen zu haben. Die Tat wurde als Hooliganismus eingestuft. Zudem wurde ihnen vorgeworfen, am selben Tag zuvor einen Fahrer angegriffen zu haben.

Die Fußballspieler werden das Straflager in zehn Tagen verlassen dürfen, wenn die Gerichtsentscheidung in Kraft tritt.

Mehr zum ThemaRussland: Moskauer Gericht verlängert Untersuchungshaft für Fußballspieler

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen