icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Vor 60 Jahren: Der mysteriöse Tod von neun Touristen am Djatlow-Pass (Video)

Vor 60 Jahren: Der mysteriöse Tod von neun Touristen am Djatlow-Pass (Video)
(Archivbild). Eine Ansicht des Zeltes, wie es die Rettungskräfte am 26. Februar 1959 vorfanden. Das Zelt war von innen aufgeschnitten, und die meisten Touristen waren in Socken oder barfuß geflohen.
Vor 60 Jahren starben neun Wanderer am Djatlow-Pass im Uralgebirge. Wie sie zu Tode kamen, ist bis heute nicht geklärt. Zahlreiche Legenden ranken sich um den Fall. Eine Ruptly-Crew ist nun zum Djatlow-Pass gereist, um das Schicksal der Wanderer aufzuklären.

Genau 60 Jahre nachdem die verstümmelten und halbnackten Leichen von neun Wanderern im Uralgebirge gefunden wurden, reist eine Ruptly-Crew zum Djatlow-Pass und versucht, Licht in diesen Fall zu bringen. Die vollständige Dokumentation von Ruptly wird voraussichtlich Ende September verfügbar sein.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen