icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Russischer Föderationsrat arbeitet an Maßnahmen zur Abwehr westlicher Informationskriege

Russischer Föderationsrat arbeitet an Maßnahmen zur Abwehr westlicher Informationskriege
Chef der Kommission für Informationspolitik und Zusammenarbeit mit den Medien des Russischen Föderationsrates Alexei Puschkow während eines Interviews
Eine Kommission des Russischen Föderationsrates arbeitet daran, den Versuchen einer Reihe westlicher Länder zu widerstehen, Informationskriege auszulösen. Der Vorsitzende der Kommission erklärte, dass die Information selbst zur Politik geworden sei.

Die Zwischenkommission für Informationspolitik und Zusammenarbeit mit den Medien des Russischen Föderationsrates arbeitet daran, den Versuchen einer Reihe westlicher Länder zu widerstehen, Informationskriege auszulösen und die Medienfreiheit einzuschränken. Das erklärte Kommissionschef Alexei Puschkow am Freitag in einer Plenarsitzung. Er sagte:

Sie bieten uns eine neue Informationsrealität. Bislang diente die Information der Politik, aber jetzt ist die Information selbst zur Politik geworden, sie prägt die Politik. Dies erfordert eine Antwort. Wir können das Schlachtfeld nicht denjenigen überlassen, die Informationskriege führen. In diesem Zusammenhang beabsichtigt unsere Kommission, einen Aktionsplan zu erstellen, um diesen Bemühungen in der nächsten politischen Saison zu widerstehen.

Er schlug auch vor, dass russische Senatoren versuchen sollten, Fragen der Medienfreiheit auf die Tagesordnung internationaler Treffen und Konferenzen zu setzen.

Laut Puschkow sind Informationskriege im Begriff, eine neue umfassendere Ebene zu erreichen. Er stellte fest:

Ich möchte darauf hinweisen, dass die westlichen Länder offiziell Haushaltsmittel für diese Zwecke bereitstellen.

Der Senator fügte hinzu, dass der US-Kongress in diesem Jahr Zigmillionen US-Dollar bereitgestellt habe, "um so genannte zuverlässige Informationen in Osteuropa zu verbreiten und die so genannten unabhängigen Medien zu unterstützen". Außerdem versuche der Westen "schwarze und weiße Listen von Medien zu erstellen und sie in unzuverlässige und zuverlässige Medien zu unterteilen".

Er werde die Initiative ergreifen, eine internationale Konferenz über die Medienfreiheit inmitten von Informationskriegen abzuhalten. Die Vorsitzende des Föderationsrates Walentina Matwijenko unterstützt die Idee.

Mehr zum Thema - Aufgedeckt: Verbindung zwischen BILD und der britischen Geheimoperation "Integrity Initiative"

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen