icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Umfrage: Die meisten Russen halten Beziehungen zur Ukraine für wichtig

Umfrage: Die meisten Russen halten Beziehungen zur Ukraine für wichtig
"Nein zum Krieg"
Die meisten Menschen in Russland sind der Meinung, dass freundschaftliche Beziehungen zwischen ihrem Land und der Ukraine herrschen sollten. Das zeigte eine Umfrage des staatlichen Allrussischen Zentrums zur Erforschung der öffentlichen Meinung.

Laut dem Ergebnis einer neuen Umfrage des staatlichen Allrussischen Zentrums zur Erforschung der öffentlichen Meinung (WZIOM) halten es 35 Prozent der Russen für "sehr wichtig", dass Russland freundschaftliche Beziehungen zur Ukraine unterhält. Weitere 55 Prozent sehen diesen Punkt als "ziemlich wichtig" an. Gleichzeitig sind etwa elf Prozent der Befragten anderer Meinung: Sieben Prozent sagten, dass die Beziehungen "nicht sehr wichtig" seien, und vier Prozent halten sie für "überhaupt nicht wichtig".

Die meisten Befragten (61 Prozent) sindder Ansicht, dass sich die Beziehungen zwischen den beiden Ländern im vergangenen Jahr nicht wesentlich verändert haben, während 25 Prozent die Meinung vertreten, dass die Spannungen zwischen Moskau und Kiew weiter eskaliert sind. Ungefähr acht Prozent stellen fest, dass sich die Beziehungen langsam verbesserten.

Bis zu 44 Prozent der Umfrageteilnehmer geben Kiew die Schuld am aktuellen Stand der russisch-ukrainischen Beziehungen. 39 Prozent sind der Meinung, dass beide Parteien gleichermaßen schuld sind. Fast die Hälfte der Befragten (42 Prozent) ist zuversichtlich, dass sich die bilateralen Beziehungen der beiden Bruderstaaten verbessern werden, auch wenn der Aufbau eines Bündnisses zwischen den beiden Ländern unmöglich sei.

Insgesamt 78 Prozent der Russen gaben an, dass die beiden Länder eine Verbesserung der Beziehungen benötigen, obwohl vier Prozent diese Meinung nicht teilen. Weitere 13 Prozent der Befragten zeigten sich dem Thema gegenüber gleichgültig.

An der landesweiten Telefonumfrage nahmen 1.600 volljährige Menschen teil. Sie wurde am 20. Juni durchgeführt. Die Fehlertoleranz lag unter 2,5 Prozent und das Konfidenzniveau bei 95 Prozent.

Mehr zum Thema - Umfrage: Knapp die Hälfte der Ukrainer unterstützt Autonomie für Donbass

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen