icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Barfuß zum Flugzeug: Heftiger Regen überrascht Passagiere vor dem größten Flughafen Moskaus

Barfuß zum Flugzeug: Heftiger Regen überrascht Passagiere vor dem größten Flughafen Moskaus
Ein Besatzungsmitglied vor dem Flughafen Scheremetjewo
Heftiger Regen sorgte letzten Freitag für Überschwemmungen auf den Wegen zum größten Flughafen Moskaus, Scheremetjewo. Es gab Staus und Verspätungen. Im Internet kursieren Videos über Passagiere, die mit teilweise sehr skurrilen Methoden zum Flughafen gelangten.

Trotz Wetterwarnungen gerieten letzten Freitag zahlreiche Passagiere auf dem Weg zum Moskauer Flughafen Scheremetjewo in eine Falle. Das Unwetter brach am Nachmittag los und löste chaotische Zustände aus. Autos konnten nur noch langsam vorankommen, das Wasser reichte an manchen Stellen bis zu den Autofenstern.

Internetnutzer verglichen die Lage vor dem Flughafen mit beliebten touristischen Orten wie Venedig. "Wenn du nicht nach Venedig fährst, kommt Venedig zu dir", schrieb ein Twitter-User. Abenteuerlustige Passagiere zogen Plastiktüten über ihre Füße, um die überfluteten Straßen zu überqueren. Videos in den sozialen Medien zeigen, wie ein Kleinlaster die Unglücklichen zum Flughafen befördert. "Lustiger Flughafentransfer", kommentierte ein User:

Ein anderes Video zeigt ein tapferes Besatzungsmitglied, das in Uniform, mit hochgekrempelten Hosen und einer Aktentasche in der Hand, barfuß zu seinem Arbeitsplatz unterwegs ist. "Herr Kapitän, sind Sie zu spät?", fragt ein Mann, der die Szene filmt: 

Dennoch sind alle Maschinen am Freitag pünktlich gestartet. Wie viele Reisende ihren Flug aufgrund des Unwetters verpasst haben, ist noch unklar. Moskau hat in den letzten zwei Juni-Tagen etwa 40 Prozent der durchschnittlichen monatlichen Niederschlagsmenge abbekommen.

Mehr zum Thema - Hochwasser in Sibirien: 800 Menschen evakuiert, zwei Tote

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen