icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Inlandsgeheimdienst FSB vereitelt IS-Terroranschlag im Südwesten Russlands

Inlandsgeheimdienst FSB vereitelt IS-Terroranschlag im Südwesten Russlands
Inlandsgeheimdienst FSB: IS-Terroranschlag im Südwesten Russlands vereitelt
Einsatzkräfte des Föderalen Sicherheitsdienstes Russlands (FSB) haben im Laufe einer Sonderoperation in der Stadt Saratow einen Sympathisanten der Terrormiliz Islamischer Staat getötet. Er soll einen Anschlag auf einen belebten Platz in der Stadt geplant haben.

Laut Angaben der Behörde handelt es sich dabei um einen russischen Staatsbürger, teilte  RIA Nowosti mit. Er soll Komponenten zur Anfertigung von selbstgebauten Bomben erworben sowie in seiner Garage ein Labor zur Synthetisierung von Sprengstoffen eingerichtet haben. Bei der Durchsuchung stellten die Sicherheitskräfte außerdem Schusswaffen und Munition sicher.

Dem FSB zufolge soll sich der Mann zu hochrangigen IS-Kommandanten bekannt und ihre Anweisungen befolgt haben. Während der Festnahme leistete er bewaffneten Widerstand und wurde getötet. Die Sondereinsatzkräfte und die Zivilbevölkerung kamen dabei nicht zu Schaden.

Mehr zum ThemaDrei Militante bei Anti-Terror-Operation im Dagestan getötet

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen