icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Ankündigung: Sonderberichterstattung vom Internationalen Wirtschaftsforum in Sankt Petersburg

Ankündigung: Sonderberichterstattung  vom Internationalen Wirtschaftsforum in Sankt Petersburg
Ankündigung: Sonderberichterstattung vom Internationalen Wirtschaftsforum in Sankt Petersburg
Vom 6. bis zum 8. Juni wird in Russland wieder eines der wichtigsten Ereignisse für die Geschäftswelt des Landes stattfinden. Am Wirtschaftsforum in Sankt Petersburg nehmen Experten und Unternehmer aus der ganzen Welt teil. RT Deutsch wird vor Ort sein und berichten.

Das Sankt Petersburger Internationale Wirtschaftsforum (SPIEF) findet seit dem Jahr 1997 alljährlich zwischen Ende Mai und Ende Juni statt. Seit dem Jahr 2006 steht die Veranstaltung unter der Schirmherrschaft des russischen Präsidenten, der daran auch selbst regelmäßig teilnimmt.

Auf dem Forum werden sowohl Schlüsselprobleme der russischen Wirtschaft als  auch Herausforderungen, mit denen Entwicklungsmärkte und die Welt insgesamt konfrontiert sind, diskutiert. Gäste und Teilnehmer des Events sind Staats- und Regierungschefs, Vorsitzende internationaler Organisationen, Leiter führender in- und ausländischer Firmen sowie angesehene Experten verschiedenster Disziplinen.

In diesem Jahr wird das SPIEF vom 6. bis zum 8. Juni stattfinden. Die Veranstalter erwarten mehr als 17.000 Teilnehmer aus etwa 75 Ländern. Die größte Delegation kommt aus China. Das "Reich der Mitte" wird dabei durch rund 230 Unternehmen vertreten sein.

Von der russischen Seite werden neben dem Staatschef auch acht Vizeministerpräsidenten, 16 Minister, 34 Leiter oberster Behörden sowie 79 Gouverneure anwesend sein und teilweise auftreten. Es wird erwartet, dass Geschäftsleute am Rande der Plenarveranstaltungen in Gedankenaustausch treten können und auch mehrere millionenschwere Verträge unterzeichnen werden. Während der Veranstaltung sind außerdem zahlreiche Sport- und Kulturveranstaltungen für die Gäste des Forum geplant.

Mehr zum ThemaDeutsche Investitionen in Russland trotz westlicher Sanktionen auf höchstem Stand seit zehn Jahren

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen