icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Putin: Dem Dalai Lama ist es nicht verboten, nach Russland einzureisen

Putin: Dem Dalai Lama ist es nicht verboten, nach Russland einzureisen
Der Präsident Russlands hat klargestellt, dass es dem Dalai Lama nicht verboten ist, nach Russland zu kommen. Das russische Außenministerium hatte zuvor erklärt, ein Besuch des religiösen Führers sei aufgrund der "politischen Motive" seiner Aktivitäten nicht möglich.

Der Dalai Lama kann jederzeit nach Russland einreisen. Das erklärte der russische Präsident Wladimir Putin am Donnerstag. Während des Medienforums "Wahrheit und Gerechtigkeit" sagte er:

China warnt vor Empfang Dalai-Lamas

Es ist dem Dalai Lama nicht verboten, nach Russland einzureisen. Es gibt jedoch nicht sehr viele Buddhisten in Russland.

Der russische Präsident betonte, dass die russischen Behörden niemanden nach seiner Religion diskriminieren und fuhr fort:

Lassen Sie uns auf dieses Thema eingehen. Es gibt Länder, in denen es viele Buddhisten gibt, und ihre Beziehungen zum Dalai Lama sind nicht im besten Zustand. Trotzdem werden wir darüber nachdenken.

Der Dalai Lama wird in China als Separatist angesehen, der die Einheit der Nation bedroht. Im vergangenen November besuchte er die Mongolei, was in Peking eine starke negative Reaktion hervorrief. Darüber hinaus forderte das chinesische Außenministerium Indien auf, damit aufzuhören, den Dalai Lama "zu benutzen", da es die bilateralen Beziehungen beeinträchtige.

Zuvor hatte das russische Außenministerium erklärt, dass ein Besuch des Dalai Lama in Russland aufgrund der "politischen Motive" seiner Aktivitäten unmöglich sei.

Mehr zum Thema - Interview mit Dalai Lama: "Vor hundert Jahren wäre ich Revolutionär in Russland gewesen"

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen