icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

"Sie sind sehr schön": Angehende Journalistin mit Sehbehinderung interviewt Wladimir Putin

"Sie sind sehr schön": Angehende Journalistin mit Sehbehinderung interviewt Wladimir Putin
"Sie sind sehr schön": Angehende Journalistin mit Sehbehinderung interviewt Wladimir Putin
Am 5. Dezember besuchte Putin ein Forum von Russlands ehrenamtlichen Organisationen und beteiligte sich an der Wohltätigkeitsaktion "Träume mit mir". An einem Stand gab es Umschläge mit Kinderwünschen. Teilnehmer konnten einen auswählen und den jeweiligen Traum verwirklichen.

Wladimir Putin öffnete alle fünf restlichen Kuverts und versprach, die Wünsche der schwerkranken Kinder zu erfüllen. Unter ihnen war Regina Parpijewa. Sie hatte in ihrem Wunschbrief geschrieben, dass sie Journalistin werden möchte. Wladimir Putin versprach dem Mädchen, beim Fernsehsender RT wegen einer Führung und eines Interviews mit einem interessanten Gegenüber nachzufragen. RT-Chefredakteurin Margarita Simonjan ging auf den Wunsch von Regina ein. Schließlich wurde beschlossen, Wladimir Putin selbst zu interviewen. 

Regina leidet an Neuromyelitis optica, einer neurologischen Erkrankung, die die Sehnerven und das Rückenmark angreift. Das Mädchen hat bereits zwei Knochenmark-Transplantationen durchgemacht. Selbst für einen erwachsenen Menschen ist das eine wahre Mutprobe. Dabei ist Regina erst 17 Jahre alt. Aber ihre Willensstärke ist viel größer als die vieler Erwachsener. Auch ihre Interessen sind alles andere als kindlich. Sie träumt davon, Journalistin für soziale Themen zu werden und Menschen zu helfen. Außerdem möchte sie Fernsehmoderatorin für soziale oder kulturelle Sendungen werden.

Vor dem Interview mit Wladimir Putin gab Margarita Simonjan Regina ein paar Ratschläge: "Du kannst ja nie wissen, ob ein Flugzeug um zwei Uhr nachts abstürzt, ob man jemanden um fünf Uhr morgens erschießt oder ob eine Überschwemmung, ein Schneesturm oder sonst etwas passiert. Das ist unvorhersehbar. Das stimmt mit deinen Arbeitszeiten von 8 bis 16 Uhr beziehungsweise von 8 bis 17 Uhr nicht überein. Das heißt, du bist ständig im Arbeitsmodus, dein ganzes Leben lang. So ist eben dieser Beruf. Wenn Sie dazu bereit sind, dann viel Erfolg! Denn andererseits bietet dieser Beruf eine Riesenmenge an Eindrücken und Emotionen".

Als Simonjan nachfragte, welche Eigenschaften die wichtigste für eine Journalistin seien, sagte Regina, dass dies ihrer Meinung nach die Willensstärke und der Mut wären. Unbedingt nötig seien auch Zielstrebigkeit und ein durchsetzungsfähiger Charakter.

Regina stellte Putin mehrere Fragen – unter anderem, ob er immer davon träumte, Präsident zu werden, welche Musik er mag und was er sich für das kommende Jahr wünscht. Bei der Verabschiedung bat das Mädchen den russischen Staatschef, ihn berühren zu dürfen und sagte ihm, er sei sehr schön.

Mehr zum Thema - Putin-Jahreskonferenz in Moskau: Die wichtigsten Aussagen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen