icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Nowatek: Erste Flüssiggas-Lieferung aus der russischen Arktis nach Nordeuropa auf dem Weg

Nowatek: Erste Flüssiggas-Lieferung aus der russischen Arktis nach Nordeuropa auf dem Weg
Der russische Gasproduzent Nowatek hat seine erste Lieferung des verflüssigten Erdgases LNG von Jamal LNG nach Norwegen angekündigt. Das Unternehmen erreichte außerdem einen wichtigen kommerziellen Meilenstein, indem ihm die LNG-Umladung zwischen Tankern gelang.

Der Energieriese Nowatek wird sein Flüssiggas nach Norwegen verschiffen. Das Unternehmen erklärte:

Der Arc7-Eisklasse-LNG-Tanker 'Wladimir Rusanow' hat erfolgreich eine LNG-Fracht umgeladen, die von der Jamal-LNG-Anlage in Sabetta an den Tanker der unteren Eisklasse 'Pskow' geliefert wurde. Er wird die umgeladene Fracht an Kunden in Nordwesteuropa liefern.

Der Vize-Vorstandsvorsitzende von Nowatek, Lew Feodosjew, sagte dazu:

Die erste LNG-Umladung von Schiff zu Schiff ist ein sehr wichtiger kommerzieller Meilenstein für uns.

Er erklärte, dass dies die Optimierung der Transportkosten "durch die Verkürzung der Fahrstrecke der Tanker der Eisklasse Arc7 und die rechtzeitige Entladung von LNG vom Jamal-LNG-Projekt" ermögliche.

Nowatek hatte bereits angekündigt, dass auf Kamtschatka und in der Region Murmansk zukünftig große LNG-Umschlagprojekte durchgeführt werden sollen. Das 27 Milliarden US-Dollar schwere Jamal-LNG-Projekt nahm im vergangenen Dezember den Betrieb auf und verlud bereits zwei Millionen Tonnen des verflüssigten Kraftstoffs. Die LNG-Anlage wird voraussichtlich über drei Erweiterungsstufen mit einer Jahreskapazität von 16,5 Millionen Tonnen pro Jahr verfügen, wenn sie erst einmal vollständig in Betrieb ist.

Mehr zum Thema - Sanktionen müssen warten: USA, Japan und Indien beteiligen sich am neuen russischen LNG-Projekt

Derzeit befördert Nowatek mit zwei gebauten Stufen LNG mit einer Gesamtkapazität von rund elf Millionen Tonnen pro Jahr. Der Start der dritten Stufe mit einer Kapazität von 5,5 Millionen Tonnen pro Jahr ist für Anfang 2019 geplant.

Im September kündigte das Unternehmen Pläne für eine weitere Stufe an, die eine Million Tonnen LNG pro Jahr produzieren könnte. Zu den Aktionären von Jamal LNG gehören neben Nowatek auch die französische Total, die chinesische CNPC und der Silk Road Fund.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen