icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Reisebüro Ctrip: Chinesischer Tourismus nach Russland hat sich in diesem Jahr mehr als verdoppelt

Reisebüro Ctrip: Chinesischer Tourismus nach Russland hat sich in diesem Jahr mehr als verdoppelt
Chinesische Touristeninnen in der Moskauer Innenstadt
Die Zahl der chinesischen Reisenden, die Russland in diesem Jahr von Januar bis Juli besucht haben, ist im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres deutlich gestiegen. Das erklärte der Vizepräsident des größten chinesischen Reiseveranstalters.

Der stellvertretende Präsident des größten Reisebüros in China, Victor Tseng, teilte mit, dass die Anzahl der chinesischen Touristen, die dieses Jahr Russland bereisten, im Vergleich zum Vorjahr stark gewachsen sei.

"In den letzten Jahren ist Russland zu einem Reiseziel geworden, das bei den chinesischen Touristen immer beliebter wird", sagte der Vizepräsident des Reisebüros Ctrip und fuhr fort:

Nach unseren Informationen stieg der Ausreiseverkehr von China nach Russland von Januar bis Juli dieses Jahres um 150 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Tseng fügte hinzu, dass allein während der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 bis zu 50.000 chinesische Reisende Russland besuchten. Die Zahl soll die Erwartungen der Agentur übertroffen haben.

Mehr zum Thema- Ausländische Touristen gaben 1,6 Milliarden US-Dollar während der WM in Russland aus

Laut dem Ctrip-Vizechef ist der Anstieg des Tourismus eine Folge der "freundlicheren" Politik Russlands gegenüber dem Einreiseverkehr und insbesondere gegenüber chinesischen Touristen. Er wies darauf hin, dass eine vereinfachte Visumregelung zwischen den beiden Ländern auch ein Schlüsselfaktor für die Förderung des Tourismus sei.

Im vergangenen Jahr führte Russland für Reisende aus 18 Ländern lockere Visaregeln ein. Diese Länder sind Brunei, Indien, China, Nordkorea, Mexiko, Singapur, Japan, Algerien, Bahrain, Iran, Katar, Kuwait, Marokko, die Vereinigten Arabischen Emirate, Oman, Saudi-Arabien, Tunesien und die Türkei. Der Schritt zielte darauf ab, den Tourismussektor in den fernöstlichen Regionen Russlands zu stärken.

"Wir sind sehr inspiriert vom russischen Markt im Hinblick auf den Outbound-Tourismus aus China. Aus diesem Grund wollen wir daran arbeiten, die Zahl der russischen Unternehmen, die touristische Dienstleistungen anbieten, zu erhöhen", so Tseng.

Wir wollen Informationen über ihre Produkte und Dienstleistungen auf unserer Plattform veröffentlichen, damit chinesische Touristen, die nach Russland reisen, sie leicht finden und Buchungen vornehmen können.

Im vergangenen Jahr reisten laut den Angaben des russischen Verbandes der Reiseveranstalter fast 1,8 Millionen Chinesen nach Russland ein. Ungefähr 1,1 Millionen von ihnen besuchten das Land zu touristischen Zwecken.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen