Russland modernisiert legendären An-124-Jet für rund 46 Millionen Euro

Russland modernisiert legendären An-124-Jet für rund 46 Millionen Euro
(Symbolbild)
Der russische Flugzeughersteller Iljuschin wird eine modernisierte Version des legendären An-124-Schwergut-Transportflugzeugs für ungefähr 46 Millionen Euro entwickeln. Das geht aus dem Beschaffungsplan des Unternehmens für das Jahr 2018 hervor.

Laut dem Dokument, das auf dem Webportal des staatlichen Beschaffungswesens veröffentlicht ist, soll der Vertrag bis Dezember 2021 erfüllt werden und sieht Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zur Aufrüstung der An-124-100-Version des Flugzeugs auf die An-124-100M-Version und anschließende Tests vor. Die Kosten sollen laut TASS fast 3,5 Milliarden Rubel (ungefähr 46 Millionen Euro) betragen.

Die An-124 Ruslan ist ein in der Sowjetunion entwickeltes schweres Langstrecken-Transportflugzeug mit einer maximalen Tragfähigkeit von 120 Tonnen. Die Maschine kann eine Höchstgeschwindigkeit von 865 Kilometern pro Stunde erreichen und hat bei Volllast eine Reichweite von 4.800 Kilometern. Offenen Quellen zufolge hat die russische Luftwaffe derzeit neun An-124-Jets. Zehn weitere Ruslan-Flugzeuge werden bei der russischen Fluggesellschaft Wolga-Dnepr eingesetzt.

Im September 2015 zog sich das in der Ukraine sitzende Unternehmen Antonow aus einem ukrainisch-russischem Joint Venture zurück, was seiner Partner-Fluggesellschaft Wolga-Dnepr erhebliche Schwierigkeiten bei der Verlängerung der Lebensdauer und Wartung der Frachtflugzeuge bereitete.

Vor einigen Monaten berichteten Medien, dass das Uljanowsker Unternehmen Aviastar-SP-Vorarbeiten zur Wiederaufnahme der Produktion von An-124-Ruslan-Flugzeugen in Russland gestartet habe.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen