Spaniens Botschafter zu WM-Stützpunkt der Nationalelf: "Bedingungen in Krasnodar sind großartig!"

Spaniens Botschafter zu WM-Stützpunkt der Nationalelf: "Bedingungen in Krasnodar sind großartig!"
Das Stadion des FC Krasnodar
Der spanische Botschafter in Russland, Ignacio Ybanez Rubio, hat die Einrichtungen in Krasnodar gelobt. Dort wird die Mannschaft seines Landes während der FIFA Fußballweltmeisterschaft 2018 stationiert sein. Spanien ist mit Portugal, Iran und Marokko in einer Gruppe.

Während seines Treffens am Donnerstag mit dem Gouverneur der Region, Weniamin Kondratjew, erwähnte der Beamte den jüngsten Besuch einer spanischen Delegation in die Region Krasnodar.

Während der Weltmeisterschaft wird unser Team in Ihrer Region zu Gast sein. Einige unserer Athleten und Vertreter der Sportorganisationen haben sie bereits besucht", sagte der spanische Botschafter.

"Sie besuchten den FC Krasnodar und hatten die Möglichkeit, die Standards der örtlichen Gegebenheiten kennenzulernen. Und sie sind großartig! Daher werden sich unsere Athleten [in Krasnodar] hoffentlich wohlfühlen. Und ich möchte Ihnen dafür danken", fügte er hinzu.

Spanien kam mit Portugal, Iran und Marokko in die Gruppe B der Weltmeisterschaft. Im ersten WM-Gruppen-Spiel trifft die spanische Nationalelf am 15. Juni in Sotschi auf die Portugiesen.

Das Schwarzmeerresort war Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2014 und ist eine der wichtigsten Städte der Region Krasnodar. Während der Weltmeisterschaft in diesem Sommer sollen hier sechs Spiele ausgetragen werden.

Spanien wird jedoch 170 Kilometer entfernt in der Stadt Krasnodar, der Hauptstadt der Region, bleiben und die Einrichtungen des lokalen Teams FC Krasnodar als Basis nutzen.

Ich bin sicher, dass die WM-Spiele auf dem höchsten Niveau an Komfort und Sicherheit für alle, die sie besuchen werden, durchgeführt werden. Das gilt wie für Fußballfans, so auch für einfache Touristen, die Sotschi im Sommer besuchen werden", erklärte der Lokal-Beamte Kondratjew.

"Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um Sie nach Krasnodar einzuladen, damit Sie die Bedingungen für die Nationalmannschaft und wie sicher es ist, persönlich erleben können", fügte er hinzu.

In diesem Sommer findet vom 14. Juni bis zum 15. Juli in Russland die erste FIFA Fußballweltmeisterschaft statt. Das Turnier wird in zwölf Stadien in elf Gastgeberstädten veranstaltet: Moskau, Sankt Petersburg, Kasan, Nischni Nowgorod, Saransk, Sotschi, Kaliningrad, Jekaterinburg, Rostow am Don, Wolgograd und Samara.

Mehr zum Thema - Fußball-Weltmeisterschaft 2018: Startrainer Jose Mourinho wird Experte bei RT