Umfrage: Russlands Bürger sehen Streitkräfte des Landes auf Weltklasse-Niveau

Umfrage: Russlands Bürger sehen Streitkräfte des Landes auf Weltklasse-Niveau
Laut einer kürzlich durchgeführten Umfrage hält etwa ein Drittel der Russen das Militär des Landes für das beste der Welt. Mehr als die Hälfte der Befragten meint, dass es jedenfalls einen der Spitzenplätze in der internationalen Rangliste einnehmen müsse.

Die Studie wurde vom staatlichen Allrussischen Zentrums zur Erforschung der öffentlichen Meinung (WZIOM) im Zusammenhang mit dem Feiertag "Tag des Verteidigers des Vaterlandes" präsentiert, der am 23. Februar gefeiert wird. Laut den Ergebnissen sind 31 Prozent der Russen zuversichtlich dahingehend, dass die Streitkräfte ihres Landes die stärksten der Welt seien.

Insgesamt 52 Prozent der Befragten gaben an, dass das russische Militär ihrer Meinung nach zumindest zu den besten der Welt gehöre.

Mehr zum Thema - Alles antiwestliche Propaganda? Wie das Handelsblatt russische Umfragen instrumentalisiert

Ansehen seit 1990 um 50 Indexpunkte gestiegen

Insgesamt ist der Stand jenes Index, der den Grad der Zustimmung zeigt, die die Bürger Russlands ihrem Militär entgegenbringen, der höchste seit 30 Jahren. Auf einer Skala mit der Null im Mittelpunkt, von der aus jeweils 100 Punkte in beide Richtungen zu erreichen sind, stieg er von 23 Punkten im Jahr 1990 auf 73 Punkte im Jahr 2018.

Der Anteil der Russen, die angaben, dass sie sich über einen nahen Verwandten beim Militär freuen würden, erreichte mit 71 Prozent ebenfalls ein Rekordhoch und übertraf den Wert des Vorjahres in Höhe von 68 Prozent. Im Jahr 2012 lag er noch bei 52 Prozent.

WZIOM-Direktor Konstantin Abramow kommentierte die Ergebnisse der Umfrage und sagte, dass seiner Meinung nach die Zunahme des Prestiges der Militärberufe in der russischen Gesellschaft durch die "komplizierte geopolitische Situation" bedingt sei.

Mehr zum Thema - Umfrage: Russen nennen Sicherheit als Hauptziel russischer Außenpolitik

Lewada-Umfrage stützt die Ergebnisse der Studie

Auf die Frage, wie sich der Militärdienst auf das zukünftige Leben eines einfachen Bürgers auswirke, meinten 73 Prozent, dass er eine gute Karriereperspektive fördere. Nur sechs Prozent waren der Meinung, dass er eine negative Auswirkung auf die eigene Karriere haben würde. Zwölf Prozent sagten, dass sie keine Korrelation zwischen diesen Dingen sehen würden.

Eine Ende 2017 von der unabhängigen russischen Meinungsforschungsagentur "Lewada-Zentrum" durchgeführte Umfrage ergab, dass 67 Prozent der Bürgerinnen und Bürger Russlands stolz auf den aktuellen Stand der Dinge in ihrem Land sind. Noch mehr Befragte, 72 Prozent, gaben an, dass sie Russland für eine große Weltmacht halten.