Russland: Schütze tötet vier Menschen und verletzt weitere fünf bei Masleniza-Fest in Dagestan

Russland: Schütze tötet vier Menschen und verletzt weitere fünf bei Masleniza-Fest in Dagestan
Russland: Schütze tötet vier Menschen und verletzt weitere fünf bei Masleniza-Fest in Dagestan (Symbolbild)
Ein Unbekannter hat in der russischen Teilrepublik Dagestan bei einem traditionellen Masleniza-Fest auf eine Menschenmenge geschossen. Dabei tötete er mindestens vier Menschen. Weitere fünf erlitten Verletzungen. Der Schütze wurde erschossen. Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der russischen Nachrichtenagentur RIA Nowosti gegen 16:30 Uhr Ortszeit in Kisljar.

Nach Angaben einer informierten Quelle seien alle vier Todesopfer Frauen. Die Menschen seien gerade nach der Vesper aus der Sankt-Georg-Kirche gekommen. Unter den verletzten seien zwei Polizeibeamte. Der Täter habe aus einer Jagdflinte geschossen.

Das Gesundheitsministerium von Dagestan teilte mit, dass bei der Attacke fünf Personen einschließlich des Täters getötet worden seien. Weitere fünf hätten Verletzungen erlitten. Sie seien ins Krankenhaus eingeliefert worden. Später starb eine verletzte Frau im Krankenhaus. 

Der Angreifer wurde bereits identifiziert. Bei ihm soll es sich um einen Einheimischen Jahrgang 1995 handeln. Sein Motiv war zunächst nicht bekannt. (RIA Nowosti/Interfax/TASS) 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen