Moskau wird unmittelbar auf Maßnahmen der USA gegen russischen Medien reagieren - Putin zu Simonjan

Moskau wird unmittelbar auf Maßnahmen der USA gegen russischen Medien reagieren - Putin zu Simonjan
Der russische Präsident anwortet auf die Frage von Margarita Simonjan zu Washingtons Umgang mit russischen Medien (Symbolbild)
Sofern die USA den russischen Medien Beschränkungen auferlegen, werde Russland unmittelbar reagieren, sagte der russische Präsident Wladimir Putin auf dem Waldai-Forum in Sotschi.

Wir werden nur symmetrisch und recht schnell handeln ", sagte Putin. "Sobald wir konkrete Schritte sehen, die die Aktivitäten unserer Medien [in den USA] einschränken, wird umgehend eine Reaktion folgen."

Der russische Präsident beantwortete damit eine Frage von Margarita Simonjan, der Chefredakteurin von RT und Sputnik, bezüglich des Drucks der USA auf die russischen Medien.

Was mit den russischen Medien in den USA geschieht, ist mindestens verwirrend, sagte Putin. Es hat nichts mit Demokratie zu tun ", fügte der Präsident hinzu.

Nach der Forderung Washingtons nach einer Registrierung von Russia Today (RT) als „ausländischer Agent“,  hatte sich die RT-Chefredakteurin Margarita Simonjan zu den aktuellen Entwicklungen geäußert und vermutet, dass es sich bei der aktuellen Kampagne gegen RT in den Vereinigten Staaten um eine rein politisch motivierte Hexenjagd handele. 

Die Motivation dafür steht im Zusammenhang mit den rivalisierenden Strömungen innerhalb des politischen US-Establishments.

Mehr zum Thema -Sacharowa: "Sie haben Panik vor RT, deshalb ist er der meistbekämpfte Sender der Welt"