icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

RT Spezial: Ein unverfälschter Blick auf die Krimtataren [Video]

RT Spezial: Ein unverfälschter Blick auf die Krimtataren [Video]
Die Krim war im März 2014, nach gut zwei Jahrzehnten in der unabhängigen Ukraine, wieder Russland beigetreten, nachdem die Bevölkerung in einem Referendum mehrheitlich dafür gestimmt hatte. Seit dem reißen Berichte über eine vermeintliche Diskriminierung der Krimtataren nicht ab.

Der Anlass für das Referendum war der Februar-Umsturz in Kiew, bei dem die Opposition Präsident Viktor Janukowitsch entmachtet und eine von Nationalisten geprägte Regierung gestellt hatte.

Obwohl es durchaus auf Seiten der Krimtataren Kritiker gegen das Referendum und dem Beitritt zu Russland gibt - von einer Diskriminierung der Krimtataren kann keine Rede sein. Ulrich Heyden sah sich für RT Deutsch genauer um.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen