Moskau feiert 870. Geburtstag: Russische Hauptstadt weiht neuen Park und Stadion ein

Moskau feiert 870. Geburtstag: Russische Hauptstadt weiht neuen Park und Stadion ein
Moskau feiert Geburtstag: 870 Jahre junge Stadt weiht Park und Stadion ein (Symbolbild)
Am 9. und 10. September feiert Moskau den 870. Geburtstag. In der Stadt finden rund 400 Feierlichkeiten in verschiedenen Stadtteilen statt darunter Theaterfestivals, Konzerte, Straßenfeste, Ausstellungen und kostenlose Exkursionen in Museen. Das Stadtjubiläum wurde mit einem musikalischen Programm auf dem Roten Platz begonnen.

An den festlichen Veranstaltungen hat auch Russlands Präsident Wladimir Putin teilgenommen. Im Laufe des Tages weihte er zwei wichtige und mit Spannung erwartete Objekte ein: die Parkanlage Sarjadje sowie das Luschniki-Stadion. Bei dem Festkonzert auf dem Roten Platz gratulierte Wladimir Putin den Stadteinwohnern zu dem 870. Jubiläum von Moskau. Dabei betonte er, dass Moskau langsam, allmählich, dafür aber gründlich und sicher gewachsen sei.  

Hier, in Moskau, haben sich unterschiedliche Kulturen und Traditionen konzentriert und miteinander verflochten. Hier hat sich die geistige Kraft unseres multinationalen Volkes abgehärtet", sagte Wladimir Putin.

Moskaus Bürgermeister Sergej Sobjanin dankte seinerseits den Einwohnern für ihren Beitrag zur Entwicklung der Stadt.

Ich gratuliere zwölf Millionen Einwohnern unserer Stadt, gratuliere unseren Kollegen und Freunden aus der Moskauer Umgebung und allen anderen Regionen, mit denen wir durch Tausende Fäden verbunden sind: Das sind wirtschaftliche, soziale, kulturelle sowie freundschaftliche Beziehungen", erklärte der Bürgermeister von Moskau.

Sergei Sobjanin dankte auch der Regierung und dem Präsidenten Russlands für die Unterstützung:

Moskau wird aktiv ausgebaut und entwickelt. Trotzdem haben wir viele Probleme und Sorgen. Wir haben aber das Potenzial und begabte fleißige Einwohner. Gemeinsam lösen wir alle Probleme."

Mehr lesen - Vorm Jubiläum prächtig aufpoliert: Moskau wird 870 Jahre alt und erstrahlt im neuen Licht

Sarjadje ist eine Parkanlage, die sich zwischen dem Kreml und dem Moskwa-Fluss nur wenige Schritte vom Roten Platz entfernt befindet. Es ist eines der ambitioniertesten Projekte, die in Moskau in den letzten Jahren umgesetzt wurden.

Das Konzept des neuen Parks wurde vom US-amerikanischen Architektenbüro DillerScofidio+Renfro entwickelt, das unter anderem den High Line Park in New York entwickelt hatte. Die Architekten teilten das Gelände in vier für Russland typische Klima- und Landschaftszonen ein: Wald, Tundra, Steppe und Wiese.

Eine der wichtigsten Attraktionen der neuen Parkanlage ist die sogenannte schwebende Brücke über dem Moskwa-Fluss, die zu einem der besten Aussichtspunkten der Stadt werden soll – von da aus eröffnet sich eine wunderschöne Ansicht auf den Kreml, den neuen Park sowie auf das Stadtzentrum. Außerdem können die Gäste des Parks eine unterirdische Eishöhle besuchen. Das ist ein Komplex von Tunneln und Räumen, wo die Temperatur von fünf bis zu zwölf Grad unter Null das ganze Jahr lang aufrechterhalten wird.

Mehr lesenMit Dudelsack und großem Tamtam: In Moskau läuft das Militär-Orchester-Festival "Spasskaja Baschnja"

Die Eröffnung des Luschniki-Stadions, das während der letzten Jahren für eine umfassende Rekonstruktion im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 geschlossen war, ist das zentrale Ereignis im Sportleben Moskaus. In diesem Stadion werden das Eröffnungsspiel sowie das Endspiel der WM 2018 stattfinden. Der Umbau solch eines Objektes war keine leichte Aufgabe, weil man die ursprüngliche Architektur bewahren und gleichzeitig den 60 Jahre alten Sportobjekt modernisieren und ausbauen sollte. Nun steht das Stadion im neuen Glanz. Bei den Umbauarbeiten wurden ein neuer Naturrasen ausgesät und neue Sitze installiert – die Kapazität wurde auf rund 81.000 Zuschauer erhöht.

Mehr lesenEinmal in Russland: Das Versailles bei Moskau

Feierliche Veranstaltungen wurden nicht nur in der überfüllten Altstadt, sondern auch in etwas ruhigeren Bezirken zelebriert. RT Deutsch befragte Einwohner von Moskau im Baumann-Garten - einer beliebten Grünanlage -, wie sie diesen Tag feiern.