Russische Nationalgarde kündigt Gründung eigener "Wissenschaftsfirmen" für diesen Herbst an

Russische Nationalgarde kündigt Gründung eigener "Wissenschaftsfirmen" für diesen Herbst an
Die russische Nationalgarde wird in Kürze spezielle Einheiten haben, um an Forschung und Entwicklung in den Bereichen IT und Waffen zu arbeiten sowie das Image der Organisation in den Medien zu fördern.

Der Chef der Hauptorganisation und Mobilisierungsdirektion der russischen Nationalgarde, Generalleutnant Jewgeni Fuschenko, erklärte der Presse am Donnerstag, dass die erste Einheit, die von Wehrpflichtigen und professionellen Militärs bemannt wird, bereits im Herbst ihre Arbeit aufnehmen könnte.

Wir haben die Erfahrungen untersucht, die das Verteidigungsministerium nach dem Start seines Forschungsunternehmensprogramms angesammelt hat. Wir werden das erste Unternehmen im Herbst dieses Jahres starten, und es wird mit Wehrpflichtigen und Berufssoldaten bemannt werden", sagte er.

Lesen Sie außerdem -IS bekennt sich zum Angriff auf Soldaten russischer Nationalgarde in Tschetschenien

Der General fügte hinzu, dass die Kandidaten für die Posten in der neuen Einheit zwischen 20 und 27 Jahre alt sein und eine höhere Ausbildung in einem der Berufe haben müssen, die für die Forschung notwendig sind. Außerdem sollten sie auch Ambitionen für diese Art von Dienst haben.

Kandidaten, die Stipendien oder verschiedene wissenschaftliche Wettbewerbe gewonnen haben, werden bei der Auswahl bevorzugt", erläuterte der hohe Offizier.

Laut Fuschenko werden die neuen Einheiten im Bereich der IT-Technologien forschen und dazu beitragen, neue Waffen und militärische Hardware zu entwickeln sowie nationale und ausländische Beispiele zu studieren.

Der Pressedienst der Nationalgarde fügte hinzu, dass auch eine separate Einheit ins Leben gerufen wird, um PR-Methoden zu studieren und sie zu nutzen, um das Image der Garde zu steigern.

Die Nationalgarde ist eine relativ neue, föderale Behörde, die Anfang 2016 als Nachfolger und Ersatz für die Truppen des Innenministeriums ins Leben gerufen wurde.

Bei der Gründung der neuen Organisation kündigte Präsident Wladimir Putin an, dass sie Terrorismus und organisiertes Verbrechen bekämpft und außerdem auch die Pflichten der Bereitschaftspolizei, von Spezialeinheiten und ähnlicher Einrichtungen durchführt.

Auch interessant -Russland: Ansehen von Militärdienst steigt in letzten fünf Jahren

Der Präsidentenpressedienst stellte klar, dass die Nationalgarde keine Felduntersuchungsaktivitäten durchführen würde, sondern an der Bekämpfung des Terrorismus in Russland beteiligt wäre.

Mitte 2013 begannen die russischen Streitkräfte auf Initiative des Verteidigungsministers Sergei Schoigu, engagiert Forschungseinheiten zu testen. Seitdem wurden sieben solcher Einheiten mit verschiedenen Arten von Truppen geschaffen: von Militärmedizinern bis zu militärischen Befehlsstrukturen und Weltraumkräften.

Den Berichten des Verteidigungsministeriums nach war das Experiment erfolgreich. Die Mitglieder der Forschungseinheiten haben bereits zahlreiche technische Innovationen registriert, Dutzende von Computerprogrammen programmiert und Hunderte von Forschungsarbeiten in Fachzeitschriften veröffentlicht.

ForumVostok