Russland: Schießerei im Zentrum von Tschetscheniens Hauptstadt

Russland: Schießerei im Zentrum von Tschetscheniens Hauptstadt
© Асхаб садулаев / YouTube
Zeugen in der Innenstadt von Grosny haben dramatische Bilder von einer Schießerei zwischen der Polizei und bislang unbekannten Schützen dokumentiert. Die Angreifer beschossen zuvor einen Polizisten und stahlen sein Auto. Aus dem Videomaterial sind zahlreiche Schüsse von schweren Infanteriewaffen zu vernehmen.

Der Führer der russischen Republik Tschetschenien Ramsan Kadirow teilte mit, dass vier bewaffnete Männer bei einer nächtlichen Operation am Samstag getötet wurden. Zwei der Angreifer lieferten die Sicherheitskräfte in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Es ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt unklar, was das Motiv der Angreifer war.

Der Angriff begann damit, dass die unbekannten Schützen einen Polizisten auf offener Straße beschossen und sein Fahrzeug mitnahmen. Im Anschluss fuhren sie zur Wohnung eines anderen Polizisten. Sie suchten den Polizisten. Dieser war nicht anwesend.

Als die tschetschenische Polizei die Straßen abriegelte, brach eine heftige Schießerei mit den bewaffneten Angreifern aus, die mutmaßlich mit Sturmgewehren vom Typ AK-47 ausgestattet waren. Einige Passanten konnten aus sicherer Entfernung das Aufeinandertreffen auf Kamera aufnahmen.

Die Angreifer verletzten keine Zivilisten. In diesem Zusammenhang lobte der tschetschenische Führer Kadirow die schnelle Reaktion der Polizei. Berichten zufolge wurde ein Polizist während der Verfolgungsjagd mit der bewaffneten Gruppe verletzt, als diese ihn mit dem Auto anfuhr.

 

ForumVostok