Putin und Poroschenko besprechen die Situation von Nadeschda Sawtschenko sowie Situation im Donbass

Putin und Poroschenko besprechen die Situation von Nadeschda Sawtschenko sowie Situation im Donbass
Die beiden Staatschefs haben im Rahmen eines Telefonats vereinbart, dass der Generalkonsul der Ukraine die wegen Mordes verurteilte Militär-Pilotin im Gefängnis besuchen kann. Zur Sprache kamen außerdem die Situation im Donbass und das Schicksal der in der Ukraine verurteilten russischen Staatsbürger.

Der Pressesprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, teilte mit, dass Wladimir Putin am Montag mit seinem ukrainischen Kollegen Petro Poroschenko telefoniert hatte:

„Im Laufe des Telefongesprächs wurden der Friedensprozess im Südosten der Ukraine und laufende Probleme in den bilateralen Beziehungen erörtert. Zur Sprache kamen darüber hinaus der Fall Nadeschda Sawtschenko und das Schicksal der russischen Staatsbürger Alexandrow und Jerofejew. Die beiden Präsidenten vereinbarten, dass der Generalkonsul der Ukraine in Rostow am Don in kürzester Zeit Zugang zu Sawtschenko erhalten soll.“  

Seinerseits teilte der ukrainische Staatschef Petro Poroschenko mit, dass es ihm gelungen sei, einen konkreten Handlungsplan "zur Befreiung" von Sawtschenko zu vereinbaren. Obwohl der Staatschef der Ukraine auf keine Einzelheiten eingehen wollte, erwähnte er das am 18. April vom Kiewer Gericht gefällte Urteil gegen die russischen Staatsbürger Alexander Alexandrow und Jewgeni Jerofejew.

 Der ermordete Anwalt Juri Grabowski

„Dieser Beschluss eröffnet gewisse Möglichkeiten für die Umsetzung eines Austausches. Ich würde aber alle darum bitten, weder über Termine noch über weitere Schritte zu spekulieren“, sagte Poroschenko.    

Medien hatten oft einen möglichen Austausch von Nadeschda Sawtschenko gegen die in der Ukraine verurteilten Russen erwogen. Offizielle Kreise hatten zwar diese Möglichkeit nicht ausgeschlossen, zu konkreten Schritten war es aber noch nie gekommen.

Am Vortag hatte das Golossejewski-Bezirksgericht Kiew die Russen Jewgeni Jerofejew und Alexander Alexandrow wegen terroristischer Aktivitäten zu 14 Jahren Haft und Vermögenseinziehung verurteilt.      

Die ukrainische Militärpilotin Nadeschda Sawtschenko war in Russland wegen Mordes an zwei russischen Journalisten zu 22 Jahren Haft verurteilt worden.