Russland: Umfragen ergeben hohe Zustimmungsraten für Präsident Putin

Zustimmungsraten in der Bevölkerung: Bei Merkel sinken sie, bei Putin steigen sie...
Zustimmungsraten in der Bevölkerung: Bei Merkel sinken sie, bei Putin steigen sie...
Nach Angaben zweier unterschiedlicher Umfrageinstitute kann sich der Präsident der Russischen Föderation, Waldimir Putin, weiterhin sehr hoher Zustimmungsraten unter der Bevölkerung erfreuen. Unterstützung verläuft quer durch alle sozialen Schichten. Insbesondere politisch interessierte Bürger sprachen sich für Putin als Präsidenten aus.

CIA-Veteran Ray McGovern bei einer Veranstaltung der Whistleblower-Gruppe ExposeFacts, April 2015.

Das Allrussische Zentrum der Erforschung der öffentlichen Meinung, kurz WZIOM, veröffentlichte am Mittwoch die Ergebnisse einer Umfrage, wonach 74 Prozent aller Russen Wladimir Putin bei den nächsten Präsidentschaftswahlen 2018 wiederwählen würden. Noch im Jahre 2012 ergab die Befragung des selben Instituts, dass nur 40 Prozent der Russen Wladimir Putin wählen würden.

Die aktuell sehr hohe Zustimmung zieht sich laut der Studie durch alle sozialen Gruppen. Selbst unter denjenigen, die finden, Putin habe seine Wahlversprechen nicht eingehalten, beträgt seine Zustimmung immer noch ganze 70 Prozent. Die Befragung wurde am 23. und 24. Januar unter 1.600 Personen in 46 Regionen durchgeführt.

Auch das Lewada-Zentrum veröffentlichte am 10. Februar die Ergebnisse einer Umfrage zum Wahlverhalten. Hier wurden ebenfalls 1.600 Bürger in allen Regionen befragt. Bei der Sonntagsfrage ("Sollten die Wahlen am kommenden Wochenende stattfinden, ...") sprachen sich 53 Prozent für eine Wahl Putins aus. Von denen, die aussagten, dass sie auf alle Fälle wählen gehen werden, lag der Prozentsatz sogar bei 83 Prozent.

Den Unterschied zwischen beiden Befragungen erklären Analysten vor allem mit dem Wahltermin: Während das Lewada-Zentrum fragte, wen man am kommenden Wochenende wählen würde, fragte WZIOM nach der Wahlentscheidung in zwei Jahren.

Der Rückhalt führ ihre Politik schwindet in der bundesdeutschen Bevölkerung schwindet laut Umfragen...

„Bei der Mehrheit unserer Bürger ist der Planungshorizont viel kürzer. Je weiter der Wahltermin entfernt ist, desto höher die Zustimmung für den Präsidenten“, so der politische Analyst Konstantin Kalachev in der Zeitung Kommersant.

Auch die Art der Fragestellung unterschied sich leicht. Während man beim Lewada-Zentrum gefragt wurde, wen man wählt und der Befragte einen Namen angeben musste, war die Frage beim WZIOM wie folgt gestellt: „Putin schließt die Möglichkeit einer Teilnahme an den Präsidentschaftswahlen im Jahre 2018 nicht aus. Sie persönlich, würden Sie ihn unterstützen oder nicht?“

Trotz der unterschiedlichen Daten sticht hervor, dass Putin in allen Schichten über eine hohe Zustimmung in der Bevölkerung verfügt. Diese ist auch in der Folge der Sanktionen nicht gesunken.