icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Investitionsguru Jim Rogers empfiehlt Russlands Fernen Osten und Sibirien

Investitionsguru Jim Rogers empfiehlt Russlands Fernen Osten und Sibirien
Russische Touristen im russichen Fernen Osten.
Der russische Markt bietet in einer Zeit wirtschaftlicher Unsicherheiten eine Menge Investitionsmöglichkeiten. Darauf wies der legendäre Investor Jim Rogers hin. Er empfiehlt einen genauen Blick auf den russischen Inlandstourismus und die Wirtschaft des Fernen Ostens.

Jim Rogers, Gründer des Quantum-Fonds, der in den ersten zehn Jahren seit seiner Gründung eine Rendite von 4.200 Prozent erzielte, sprach mit dem russischen Wirtschaftsmedium RBK darüber, wo man investieren sollte.

Neues E-Visum ab 2021: Russland vereinfacht die Einreise für Ausländer.

Viele Bereiche der Weltwirtschaft seien während der Corona-Pandemie ernsthaft in Mitleidenschaft gezogen worden, insbesondere Transportunternehmen und der Tourismussektor, so Rogers. Er hat in Aktien von Fluggesellschaften und einer Reihe anderer von der Krise betroffener Branchen investiert. Die Härten des Unternehmertums können für Investoren von Vorteil sein, stellte der Investor fest.

Der US-amerikanische Geschäftsmann erklärte, er suche aktiv nach Investitionsmöglichkeiten in Russland und sehe viel Potenzial in den Regionen Fernost und Sibirien, weil dort "einige aufregende Dinge geschehen". Er erwähnte insbesondere die Stadt Wladiwostok, wo viel in Infrastruktur, Straßen und Universitäten investiert wird. Rogers betonte:

Wenn ich ein junger, mutiger Russe oder einfach nur ein Russe wäre, würde ich dorthin gehen. Geht nach Osten!

Die Liste von Rogers' investitionsattraktiven Ländern umfasst auch China und Venezuela. Der Investor ist sicher, dass solche Investitionen in fünf bis sechs Jahren eine gute Rendite bringen könnten.

Mehr zum Thema - Russland will Europa und Asien mit Internetkabel verbinden: Rostelecom startet Millionen-Projekt

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen