icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Russisches Verteidigungsministerium: Erster Corona-Impfstoff einsatzbereit

Russisches Verteidigungsministerium: Erster Corona-Impfstoff einsatzbereit
Russisches Verteidigungsministerium: Erster Corona-Impfstoff einsatzbereit
Nach dem offiziellen Abschluss der klinischen Studie über den ersten russischen Impfstoff gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 ist das Präparat zum Einsatz bereit. Dies teilte am Dienstagmorgen der erste stellvertretende russische Verteidigungsminister Ruslan Zalikow mit.

In einem Interview mit der Zeitung Argumenty i Fakty berichtete Zalikow, dass am Montag die zweite Gruppe von 20 Probanden das Burdenko-Militärkrankenhaus in Moskau verlassen durfte. Die Ergebnisse der Untersuchungen seien bereits von Experten des Nationalen Gamaleja-Forschungszentrums für Epidemiologie und Mikrobiologie ausgewertet worden, so der Stellvertreter des Ministers.

Corona-Impfstoff made in Russia: Phase-1-Studie erfolgreich abgeschlossen

Alle freiwilligen Teilnehmer der Studie hätten infolge der Impfung eindeutig eine Immunität gegen das Coronavirus entwickelt. Zum Zeitpunkt ihrer Entlassung aus der Klinik seien bei ihnen keine Nebenwirkungen, Komplikationen oder jegliche Gesundheitsbeschwerden aufgetreten, hieß es.

Die im Laufe der Studie gesammelten Daten werden anschließend im Gamaleja-Forschungszentrum bearbeitet, um die Dynamik bei der Entwicklung einer Immunantwort allseitig zu bewerten und das Präparat offiziell registrieren zu lassen, lautete es zudem in einer Mitteilung des Verteidigungsministeriums am Montag. Dabei sollen sich alle Probanden zum Nachweis der positiven Wirkung, der Sicherheit und Verträglichkeit des Impfstoffes 42 Tage nach der ersten Impfung einer erneuten Untersuchung unterziehen.

Die klinische Studie des Impfstoffes wurde im vollen Einklang mit der russischen Gesetzgebung und wissenschaftlicher Methoden durchgeführt, so das Verteidigungsministerium. Im Laufe der Tests befanden sich alle Probanden unter ständiger Beobachtung der Ärzte des Burdenko-Militärkrankenhauses. Nach dem Abschluss der Studie bedankte sich der Leiter des Krankenhauses, Generalmajor Jewgeni Krjukow, bei den Militärangehörigen und freiwilligen Teilnehmern für ihr Vertrauen und die aufgebrachte Ausdauer im Zuge der über 40-tägigen Isolation sowie bei deren Familienangehörigen für ihre Geduld.

Mehr zum ThemaCorona-Impfstoff made in Russia: Phase-1-Studie erfolgreich beendet

Folge uns aufRT
RT
Trends: # Corona-Pandemie

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen