icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Vereinigung russischer Goldproduzenten: Russland steigert Goldproduktion trotz COVID-19-Pandemie

Vereinigung russischer Goldproduzenten: Russland steigert Goldproduktion trotz COVID-19-Pandemie
Die Goldproduktion in Russland wächst weiter und stieg in den ersten drei Monaten des Jahres um fünf Prozent auf mehr als 64 Tonnen. Das teilte die Union der Goldproduzenten Russlands mit. Im Vergleich zum Vorjahr ging im selben Zeitraum die Silberproduktion zurück.

Nach Angaben der Union der Goldproduzenten Russlands produzierten die russischen Goldbergbauunternehmen im Zeitraum vom Januar bis März 64,606 Tonnen. Das sind fünf Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Der Vorsitzende der Organisation Sergei Kaschuba erklärte:

Die COVID-19-Pandemie hatte in den ersten drei Monaten des Jahres 2020 keine Auswirkungen auf die Produktionsleistung der russischen Goldförderunternehmen. Im Gegenteil, die Ergebnisse des Goldabbaus im Land im ersten Quartal dieses Jahres setzten den Trend von 2019 fort, als Russland das maximale Volumen des Goldabbaus aus dem Untergrund erreichte (286 Tonnen aus Erz- und Schwemmlandlagerstätten) und im Allgemeinen 329,7 Tonnen Gold aus Mineralien gewonnen wurden.

Ihm zufolge traten später im Zeitraum von April und Mai einige Probleme aufgrund der durch die Pandemie verursachten Umplanung der Arbeiten auf, und man werde die Ergebnisse der Goldproduktion im zweiten Quartal in dieser Hinsicht sorgfältig analysieren. Kaschuba fügte hinzu:

In der Zwischenzeit erwarten wir trotz eines erfolgreichen Jahresbeginns für das Jahr 2020 nur einen leichten Gesamtanstieg der Goldproduktion des Landes im Bereich von 0,5 bis 1,0 Prozent im Vergleich zum vorherigen Rekordjahr.

Die Vereinigung der Goldproduzenten wies außerdem darauf hin, dass die Silberproduktion in Russland im ersten Quartal im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr 2019 um 3,6 Prozent auf insgesamt 338,92 Tonnen sank.

Russland häufe kontinuierlich Gold in seinen nationalen Reserven an, die sich am 1. Mai auf einen Gesamtwert von 566 Milliarden US-Dollar beliefen. Allein die Goldbestände sind nach Angaben der Zentralbank des Landes über 126 Milliarden US-Dollar wert. Das derzeitige Niveau der Gold- und Devisenbestände liegt fast 20 Prozent über dem von der Zentralbank vor einigen Jahren gesetzten Ziel von 500 Milliarden US-Dollar.

Mehr zum Thema - Russland steigert Goldproduktion und vergrößert Reservebestand

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen