icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Corona-Krise in Russland: Leichter Rückgang gegenüber Vortag

Corona-Krise in Russland: Leichter Rückgang gegenüber Vortag
Symbolbild: Ein Wohnhaus in Moskau
Binnen 24 Stunden klettert die Zahl der neu registrierten Corona-Fälle in Russland auf knapp 11.000. Die Gesamtzahl der positiv Getesteten steigt somit auf fast 190.000. Im Vergleich zum Höchststand vom Donnerstag sind die Zahlen leicht rückläufig.

Innerhalb eines Tages wurden in 83 Regionen des Landes 10.699 neu testpositive Corona-Fälle registriert. Die Gesamtzahl liegt bei 187.859, wie der Krisenstab Freitagmorgen mitteilte. Im internationalen Vergleich befindet sich Russland auf Rang fünf nach den USA, Spanien, Italien und Großbritannien.

Seit Ausbruch der Krankheit sind landesweit insgesamt 1.723 testpositive Menschen gestorben, 26.608 gelten als genesen. Etwa die Hälfte der registrierten Corona-Fälle habe keine Symptome, heißt es aus dem Krisenstab. Seit Beginn der Corona-Krise wurden in Russland mehr als 4,9 Millionen Tests bei einer Gesamteinwohnerzahl von 146 Millionen durchgeführt. 

Weit über die Hälfte aller Fälle wurden erneut in Moskau und Umgebung registriert. Die meisten Betroffenen sind zwischen 18 und 45 Jahren alt. Der Moskauer Bürgermeister Sergei Sobjanin verlängerte die Ausgangsbeschränkungen in der Hauptstadt bis zum 31. Mai. In einem Interview am Donnerstag hatte er die Zahl der Corona-Fälle allein in der Hauptstadt auf etwa 300.000 geschätzt, also deutlich über den offiziellen Angaben. Alle Moskauer müssen ab dem 12. Mai im öffentlichen Nahverkehr, Taxis und in Supermärkten Masken und Handschuhe tragen.

Mehr zum ThemaBürgermeister Sobjanin: Ausgangssperre in Moskau bis 31. Mai verlängert

Folge uns aufRT
RT
Trends: # Corona-Pandemie

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen