icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Russland: Erstmals mehr als 100.000 bestätigte Corona-Infektionen

Russland: Erstmals mehr als 100.000 bestätigte Corona-Infektionen
Symbolbild: Ärzte und ein Mann mit Schutzmaske in der Nähe eines Krankenhauses in Sankt Petersburg
Die Zahl der Corona-Infizierten hat in Russland erstmals die 100.000er-Marke überschritten. Binnen 24 Stunden wurden 7.099 Neuansteckungen bestätigt, etwa die Hälfte davon in Moskau und Umgebung. Insgesamt wurden in Russland rund 3.5 Millionen Tests durchgeführt.

Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen in Russland ist innerhalb eines Tages um 7.099 neue Fälle auf insgesamt 106.498 gestiegen, meldete der Krisenstab am Donnerstag. Rund 40 Prozent der Betroffenen haben keine klinischen Symptome. Binnen 24 Stunden sind 101 testpositive Personen gestorben. Inzwischen gelten weitere 1.333 Menschen als genesen.

Hirnschaden und ZNS-Affektion: Russisches Gesundheitsministerium warnt vor neuen Corona-Risiken

Die meisten Fälle gibt es nach wie vor in Moskau und Umgebung. Darauf folgen Sankt Petersburg, die Republik Dagestan sowie das Gebiet Nischni Nowgorod. In der Hauptstadt des Landes sind über 80 Prozent aller Infizierten unter 65 Jahren, die meisten zwischen 18 und 45 Jahren alt. 

Die Behörden befürchten, dass das schöne Wetter viele Bürger an den Maifeiertagen verleiten wird, gegen die aktuellen Ausgangsbeschränkungen zu verstoßen. Der Gouverneur des Moskauer Gebietes Andrei Worobjow kündigte am Mittwoch an, dass die Polizeipatrouillen an den Feiertagen verstärkt werden. Ziel sei es, das Grillen im Freien zu verhindern. 

Mittlerweile haben IT-Spezialisten der russischen Bank Sberbank mithilfe von Künstlicher Intelligenz berechnet, dass der Höhepunkt der Pandemie in Russland in der ersten Maidekade erreicht wird. In der Hauptstadt werde der Höhepunkt einige Tage früher als russlandweit eintreffen, teilte Sberbank-Vize Alexander Wedjachin in einem Interview mit der Nachrichtenagentur RIA Nowosti am Mittwoch mit.

Mehr zum ThemaUmfrage: Drittel aller Russen hält Quarantäne-Maßnahmen für übertrieben

Folge uns aufRT
RT
Trends: # Corona-Pandemie
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen